• Dresdner Kammerchor © Alexander Bischoff Dresdner Kammerchor © Alexander Bischoff
  • Johanna Winkel © Tatjana Dachsel Johanna Winkel © Tatjana Dachsel
  • Daniel Johannsen © Anette Friedel Daniel Johannsen © Anette Friedel
  • Gächinger Cantorey Ensemble © Holger Schneider Gächinger Cantorey Ensemble © Holger Schneider
  • Anke Vondung Anke Vondung
  • Arttu Kataja © Markus Henttonen Arttu Kataja © Markus Henttonen

Philharmonie im Kulturpalast
Kulturpalast
39 | 34 | 29 | 23 | 18 €

Bach h-Moll-Messe

Dresdner Kammerchor

Die Messe in h-Moll ist die einzige vollständige Messkomposition Johann Sebastian Bachs. Ihre riesige Ausdehnung macht sie für den liturgischen Gebrauch fast unverwendbar. Sie ist ein Glaubensbekenntnis, das der Komponist und mit ihm die ganze Welt spricht, aus einer Haltung heraus, die jede Art von Musik als Gottesdienst versteht. Die Fülle der Formen und Techniken, die in dieses gewaltige Werk Eingang gefunden haben, sprengt alle Beschränkungen. Vom gregorianischen Choral bis zur koloraturgesättigten Sopranarie finden sich die Gesangsweisen vieler Jahrhunderte hier vereint, getragen von einem farbenreichen Orchestersatz, der immer wieder einzelnen Instrumenten Gelegenheit zum Dialog mit den Singstimmen gibt.

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Messe in h-Moll BWV 232
für zwei Soprane, Alt, Tenor, Bass, Chor und Orchester (1749)

Hans-Christoph Rademann | Dirigent
Johanna Winkel | Sopran
Anke Vondung | Alt
Daniel Johannsen | Tenor
Arttu Kataja | Bass
Dresdner Kammerchor
Gächinger Cantorey Ensemble