• Kirill Gerstein ©Marco Borggreve Kirill Gerstein ©Marco Borggreve
  • Michael Sanderling ©Nikolaj Lund Michael Sanderling ©Nikolaj Lund

Philharmonie im Kulturpalast
Kulturpalast

Brahms

Nachdem Johannes Brahms über zwanzig Jahre lang an seiner Ersten Sinfonie gearbeitet hatte, entstand die Zweite innerhalb einer sehr kurzen und äußerst glücklichen Zeit. Das merkt man dem Werk an: selten hat Brahms eine so entspannte und fröhliche Musik geschrieben. Dagegen ist das Erste Klavierkonzert von tragischen Spannungen zerrissen. Sein  gewaltiger, faszinierender erster Satz ist sozusagen überlebensgroß: seine Grandiosität sprengt alle Ausdrucksmittel. Selbst Anton Bruckner, fand Worte höchster Anerkennung für das monumentale Stück. Der Misserfolg der Uraufführung des Konzerts hat Brahms tief getroffen. Heute gehört es aber zu den meistgespielten des gesamten Repertoires.

Johannes Brahms (1833-1897)
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15

Michael Sanderling | Dirigent
Kirill Gerstein | Klavier


KP
Kulturpalast