• María Dueñas Fernández ©Johanna Gerritsen María Dueñas Fernández ©Johanna Gerritsen
  • Wolfgang Hentrich ©Marco Borggreve Wolfgang Hentrich ©Marco Borggreve
  • Philharmonisches Kammerorchester ©Marco Borggreve Philharmonisches Kammerorchester ©Marco Borggreve

Philharmonie im Museum
Hygiene-Museum - Großer Saal
28 | 23 €

Junges Talent

15. Dresdner Abend

Mozart schrieb bereits, bevor er zwanzig war, Werke von ungeheurer Perfektion. Dazu gehören seine fünf Violinkonzerte. Das in D-Dur spielte er auch selbst, was seinen geigerischen Fähigkeiten ein sehr gutes Zeugnis ausstellt. Dieses Konzert bezaubert von Anfang bis Ende durch seine Ideenfülle, seinen Charme und seine souveräne Gestaltung. Das reizvolle Divertimento KV 137 bietet beste musikalische Unterhaltung. Eine Welt der ästhetischen Perfektion beschwört auch Igor Strawinskis Ballettmusik „Apollon musagète“ herauf. Apollo, der lichte und anmutige, aber auch strenge Gott, wird hier in einer so luziden wie formvollendeten Weise gefeiert – am Schluss erlebt er eine feierliche Apotheose.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Divertimento für Streicher B-Dur KV 137
Konzert für Violine und Orchester D-Dur KV 218
Igor Strawinski (1882-1971)
Apollon musagète – Ballett in zwei Szenen für Streichorchester

Prof. Wolfgang Hentrich | Violine und Leitung
María Dueñas | Violine
Philharmonisches Kammerorchester Dresden


HM
Hygiene-Museum