• Michael Francis ©Marco Borggreve Michael Francis ©Marco Borggreve
  • Steven Osborne ©Ben Ealovega Steven Osborne ©Ben Ealovega

Albertinum - Lichthof
32 | 30 | 28 | 23 | 20 €

Russisches zu Ostern

Die russisch-orthodoxe Kirche feiert Ostern mehr als Weihnachten. So hat ein österliches Konzert mit russischer Musik seinen guten Sinn, vor allem wenn so festliche Stücke auf dem Programm stehen wie Strawinskis „Sinfonien“ für Bläser und Prokofjews Fünftes Klavierkonzert. In Strawinskis Werk  kann man sogar Anklänge an liturgische Musik ausmachen. Prokofjews Konzert dagegen ist in seiner pianistischen Erfindungsgabe eine ausgesprochen weltliche Musik, ganz auf bestechende Virtuosität und Klangreiz gestellt. Das gilt auch für die reizvollen „Sinfonischen Tänze“ von Sergei Rachmaninow. Die „Little Music“ des einzigen Nicht-Russen, des Engländers Michael Tippett, fügt sich dem Ganzen harmonisch ein.

Igor Strawinski (1882-1971)
Sinfonien für Blasinstrumente
Sergei Prokofjew (1891-1953)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 G-Dur op. 55
Michael Tippett (1905-1998)
Little Music for String Orchestra
Sergei Rachmaninow (1873-1943)
„Sinfonische Tänze“ op. 45

Michael Francis | Dirigent
Steven Osborne | Klavier