Spitzennachwuchs fördern: Dresdner Philharmonie gründet Kurt Masur Akademie

Mit der Gründung einer eigenen Orchesterakademie seines Namens, für deren Schirmherrschaft Frau Tomoko Masur gewonnen werden konnte, schlägt die Dresdner Philharmonie ein neues Kapitel auf.

Auf der Pressekonferenz am 22. April 2016 konnten Frau Masur, Chefdirigent Michael Sanderling, Intendantin Frauke Roth, Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch, Patricia Werner von der Geschäftsführung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, Judith Schinker von der Hochschule Carl Maria von Weber, Orchestervorstand und Vereinsvorstand bekannt geben, was Kurt Masur selbst noch mit initiiert hat: In Zukunft können hervorragende Nachwuchsmusikerinnen und -musiker aus dem In- und Ausland in einer zweijährigen Ausbildung bei der Dresdner Philharmonie Orchestererfahrungen sammeln und sich unter optimalen Bedingungen auf eine Karriere als Berufsmusiker vorbereiten.

Möglich wird das u.a. durch eine großzügige Anschubfinanzierung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Ostsächsischen Sparkasse.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Patricia Werner, Annekatrin Klepsch, Michael Sanderling und Tomoko Masur (v.l.n.r.)

Patricia Werner, Annekatrin Klepsch, Michael Sanderling und Tomoko Masur (v.l.n.r.)