Dresdner Philharmonie wünscht sich Marek Janowski als künftigen Chefdirigenten

Der Orchestervorstand der Dresdner Philharmonie hat heute Vormittag (23. Oktober 2017) in einer gemeinsamen Beratung Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch und Intendantin Frauke Roth beauftragt, Verhandlungen mit Marek Janowski über die Tätigkeit als Chefdirigent ab der Saison 2019/20 aufzunehmen.
Der Personalvorschlag wurde, wie zwischen Orchester und Kulturverwaltung im Frühjahr 2017 vereinbart, durch das Orchester in den letzten Monaten erarbeitet.

Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch: „Ich freue mich sehr über diesen Personalvorschlag des Orchesters! Marek Janowski hat als Chefdirigent der Dresdner Philharmonie 2001-2003 mit dem Orchester für einen neuen Konzertsaal gekämpft. Die Musikerinnen und Musiker kennen ihn als Streiter für höchste Qualität, der die Dresdner Philharmonie ab der Spielzeit 2019/20 als internationales Spitzenorchester weiter profilieren wird.“

Marek Janowski dirigierte zuletzt 2017 beim Musikfest Berlin Konzerte mit den Berliner Philharmonikern sowie Wagners Ring bei den Bayreuther Festspielen und in Japan. Er leitete u.a. so renommierte Klangkörper wie das Orchestre Philharmonique de Radio France, das Orchestre de la Suisse Romande in Genf sowie das Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo, die er zu Spitzenorchestern formte und hatte zuletzt die Chefposition beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin inne.