15. bis 19. Mai 2014, Martin Bülow

In Eindhoven (15.5.) gaben wir die Programm-Kombination: Tristan-Vorspiel, und »Pathétique« und »Vier letzten Lieder«. Leider war dieses Konzert nicht gut besucht. Die in München lebende polnische Sängerin Aga Mikolaj überzeugte völlig unbeeindruckt als vollwertiger Ersatz für die erkrankte Lisa Larsson in den »Vier letzten Liedern« und, daß ein Publikum beim ersten Klatschen aufsteht, war auch eine neue Erfahrung. Es war also eine kleine, aber restlos begeisterte Zuhörerschaft. Nach dem Konzert ging es in den Bussen zurück nach Köln.

Am nächsten Tag fuhren wir mit dem ICE von Köln nach Nürnberg. Der gebürtige Münchner Kontrabassist Georg Hörtnagel führt seit über 50 Jahren eine der angesehensten Konzertagenturen Deutschlands. In seiner Konzertreihe »Meisterkonzerte« in Nürnberg gastierten wir mit dem Programm: Tristan-Vorspiel; Bruch-Violinkonzert mit Arabella Steinbacher und »Pathétique«. Volles Haus, großer Beifall und eine Zugabe rundeten den wunderbaren Abend in der Meistersingerhalle ab.

Am Samstag (17.5.) verlor leider Borussia Dortmund gegen Bayern München. Nach der sechsstündigen Busfahrt von Nürnberg nach Wien verfolgte das Orchester dieses spannende Spiel an den Wiener Fernsehgeräten. Ob beim Heurigen, im Beisl, im Original Wiener Kaffeehaus, im Hotel »Sacher« oder Cafe »Prückel« - bei all den anderen Vorzügen von Wien merkt man gastronomisch, wie weit weg man in Dresden von einer gesunden, attraktiven Restaurantlandschaft für den »Ainwaoner« ist....
 

  • Eindhoven - toller Einspringer Aga Mikolaj©Martin Bülow Eindhoven - toller Einspringer Aga Mikolaj©Martin Bülow
  • Meistersingerhalle Nürnberg©Martin Bülow Meistersingerhalle Nürnberg©Martin Bülow
  • Georg Hörtnagel, Inhaber gleichnamiger Agentur, im herzlichen Gespräch mit Herrn Sanderling©Martin Bülow Georg Hörtnagel, Inhaber gleichnamiger Agentur, im herzlichen Gespräch mit Herrn Sanderling©Martin Bülow
  • Das Ziel aller OrchestermusikerInnen - der Wiener Musikverein©Martin Bülow Das Ziel aller OrchestermusikerInnen - der Wiener Musikverein©Martin Bülow
  • Die Dresdner Philharmonie golden umrahmt©Martin Bülow Die Dresdner Philharmonie golden umrahmt©Martin Bülow

Schade!!! Eingeladen hat das Orchester die Organisation » Jeunesse «. Sie ist der größte österreichische Konzertveranstalter im Bereich Klassische Musik. Darüber hinaus bietet die Jeunesse ein umfangreiches Jazz-, World-, Neue Musik- und Kinderprogramm an.

Was das Madrider Estadio Santiago Bernabéu für die Fußballwelt ist, ist der »Wiener Musikverein« für die Spitzenorchester dieser Welt. Widrigste Arbeitsbedingungen für die MusikerInnen (ölsardinenmäßige Enge auf der Bühne; keine Garderoben; kein Platz auf der Nebenbühne – welche Nebenbühne?) werden klaglos hingenommen. Die Akustik des Saales ist atemberaubend und entschädigt für alles. Genia Kühmeier als Solistin der »Vier letzten Lieder« bezauberte mit ihrem schlanken schönen Sopran und Ihrem sensiblen Ausdrucksvermögen.

Orchesterspiel und -klang ist immer auch ein Produkt seiner Umgebung. Perfektes Zusammenmusizieren, ausgewogener Klangbalance zwischen den einzelnen Gruppen - ein Abend voller und größtmöglicher Intensität. Ausverkauftes Haus, strahlende Augen beim Publikum und den Kolleginnen und Kollegen des Orchesters. Ein furioses Champions League Finale für die Dresdner Philharmonie in Wien.