Mit Brahms und Wagner in China

Guangzhou

Unsere Asien-Tournee startete mit unserem Konzert am 22. Oktober in Guangzhou, einer extrem aufstrebenden Stadt in Südchina. In unvorstellbarem Tempo ändert diese ihr Gesicht, wird jeder neue Wolkenkratzer und Konzertsaal Symbol der Leistungsfähigkeit eines streitbaren Staates, welcher längst Weltmacht besitzt. Ist die westliche Kultur hier wirklich angekommen, sind wir gewollt? Ab dem ersten Ton lösten sich diese Zweifel in Wohlklang auf: das Chinesische Publikum in Guangzhou ist sehr aufmerksam und folgt der Entwicklung unseres Konzertabends bereitwillig: Kurzer aber heftiger Applaus nach Tristan, langes insistierendes Klatschen nach dem Violinkonzert von Brahms, was Julia Fischer zu zwei Zugaben bewegt. Hier setzte sie – wie zuvor schon in Dresden geschehen - nach einer gleichermaßen dynamischen wie ausgereiften Brahms-Interpretation Maßstäbe mit einem Hindemith-Feuerwerk (3. Satz der 3. Solosonate) und bringt das Publikum „aus dem Häuschen“! Diese ehrliche Begeisterung ernteten wir dann ebenso nach Brahms großartiger Vierter Sinfonie, was uns mehr als zufrieden stellte.

Denn der Anfang der Tournee gestaltete sich durchaus schwierig: erst nach 24 Stunden Reisezeit kamen wir am 20. 10. gegen 22:30 Uhr Ortszeit im Hotel an, denn der Grenzübertritt von Hongkong nach China verzögerte sich wegen einer Computerpanne beträchtlich. Nun, der nächste Tag war wohlweislich zur Akklimatisation bestimmt. Ja, doch nun ließen die Instrumente auf sich warten. Der Zoll arbeitete nicht wie geplant, so dass die Instrumente nicht pünktlich bereit gestellt werden konnten und die MusikerInnen ihre herbeigesehnte Übemöglichkeit verstreichen lassen mussten. Unter diesen schwierigen Verhältnissen zählt dieser Erfolg doppelt und macht Appetit auf weitere Erfolge in Hongkong.

Zugabe: Der Saal des Guangzhou Opera House lässt eine Nutzung für Opern und Konzerte zu. Seine futuristische Anmutung und weiche, runde Formgebung klingt erstaunlich direkt und bewirkt speziell in den Rängen einen geradezu stereophonen „Klangfön“. Verantwortlich für dieses spektakuläre Objekt am Zuhjiang Boulevard in Guangzhou zeichnet das Büro der Pritzker-Preisträgerin Zaha Hadid.

Daniel Thiele

  • Guangzhou Opera House Guangzhou Opera House
  • Guangzhou Guangzhou
  • Guangzhou Opera House Guangzhou Opera House
  • Guangzhou Guangzhou
  • Guangzhou Guangzhou