Ein Orchester auf der Turbofähre

Von Hongkong nach Macao

Freitag, den 25.10. in Hongkong verweilend, erhielten wir interessante Eindrücke in der ehemaligen britischen Kolonie und heutigen Finanz- und Wirtschaftsmetropole an der chinesischen Südküste. Am freien Tag boten sich unzählige touristische Möglichkeiten, z.B. eine Schiffsfahrt mit anschließender Bergbahnfahrt mit der ältesten Standseilbahn der Welt von 1888 zum berühmten Ausblick auf die Hochhäuser der Stadt und das Meer, unzählige Einkaufsmöglichkeiten auf typischen chinesischen Märkten in der Innenstadt, Besichtigungen von Kunstschätzen und Tempeln und Wandertouren. Zum Abend gab es eine Musik-Illumination der Skyline der City. Hongkong erinnert sehr an eine englische oder auch US-amerikanische Stadt, nicht zuletzt wegen des Linksverkehres. Samstag, den 26.10. setzten wir mit einer Schnellfähre nach Macao über. Macao ist eine etwa 50 Kilometer westlich von Hongkong gelegene Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China. Bis 1999 portugiesische Kolonie, findet der Besucher der Stadt Macao in einer nahezu geschlossenen mediterranen Innenstadt voller Leben unzählige bauliche Zeugnisse aus der Kolonialzeit. Die Stadt ist vor einigen Jahren in die Welterbeliste aufgenommen worden. Die Stadt erhält die meisten finanziellen Einnahmen vom in Macao staatlich zugelassenen Glücksspiel und vom einmal jährlich im November stattfindenden Grand Prix Mittelklassenwagenrennen. Überall im Stadtzentrum wurden die Straßen zu Rennpisten umgebaut. Unser Konzert fand im Macao Cultural Arts Centre Nape Grand Auditorium statt, eine bauliche Kopie chinesischer Architekten und Akustiker des Opernsaales in Freiburg im Breisgau mit 1200 Plätzen. Das sehr zahlreich erschienene musikerfahrene Publikum musste für die Tickets bis zu 60 US Dollar bezahlen, verglichen mit anderen Musikmetropolen eine bezahlbare Summe. Macao subventioniert seine Kulturveranstaltungen. Mit großem Erfolg und langanhaltendem Beifall wurde unser Programm mit der Ouvertüre zu Lohengrin, dem Violinkonzert von Brahms und der 4. Sinfonie von Tschaikowsky belohnt. Mit Zugaben von Bach und Tschaikowsky verabschiedeten sich Julia Fischer und das Orchester.

Rainer Promnitz

  • Ankunft in Macao Ankunft in Macao
  • Ankunft in Macao Ankunft in Macao
  • Ankunft in Macao Ankunft in Macao
  • Macao Cultural Arts Centre Macao Cultural Arts Centre
  • Probe im Macao Cultural Arts Centre Probe im Macao Cultural Arts Centre
  • Probe im Macao Cultural Arts Centre Probe im Macao Cultural Arts Centre