Sao paulo - eine vollständige welt

10. September 2014, Martin Bülow

Wenn man über die Dächer dieser Stadt blickt ist man von der schieren Menge des verbauten Betons fasziniert. Kein Ende zu sehen - von einem Horizont zum anderen. Für den sozialisierten Dresdner, der immer einen Kirchturm oder wenigsten einen WBS 70-Block zur Orientierung hat, ein ziemlich verlorenes Gefühl. Die andauernden Hinweise unserer brasilianischen Begleitung bezüglich der angespannten Sicherheitslage tut sein übriges. Multikulturell, inhomogen und polyglott ist die Zusammensetzung dieser Stadt auf jeden Fall. Familien die mit dem Hubschrauber ihre Kinder in den Kindergarten bringen gehören genauso zum Stadtbild wie die Drogenabhängigen in der Umgebung unseres Konzertsaales, welche jeglichen Bezug zur Verhältnismäßigkeit hinsichtlich ihrer Beschaffungskriminalität verloren haben. Die Mordrate in Sao Paulo ist auf 7000 Tote im Jahr 2013 gesunken. Ein großer Erfolg der jetzigen Stadtregierung. Die Bundesrepublik Deutschland beklagt jährlich 1400 tödliche Verkehrsunfälle.

Positive Vorbilder sind also nötig: Wolfgang Hentrich, Christina Biwank, Johannes Pfeiffer, Philipp Zeller, Andreas Kuhlmann und Ulf Prelle sind gestandene Dresdner Instrumentallehrer. Die Tradition der Meisterklassen führte die sechs Musikerinnen und Musiker in die hiesige Musikhochschule. Die »Schülerinnen und Schüler« sind zumeist schon in den Orchestern der Stadt beschäftigt und vervollständigen ihr Können mit einem Aufbaustudiengang. Kunst kommt von Können und Wissen. Methodisch überlegtes Unterrichten führt in kürzester Zeit zu hör- und sichtbaren Verbesserungen bei jedem Aspiranten. Es war sehr interessant als Zuhörer daran teilnehmen zu dürfen.

Am Abend folgte das zweite Konzert in der traumhaften Bahnhofshalle. Die Komposition von Jörg Widmann kam in dieser Stadt sehr gut an - der Umgang mit modernen und fremden ist dieser Stadt kein Problem. Carolin Widmann  mit dem Beethoven-Violinkonzert und im Anschluss an die Pause - die fünfte Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Eine beeindruckende Visitenkarte Dresdner Klangkultur und ein restlos begeistertes Publikum.

Sao Paulo am Abend (c) Martin Bülow

Sao Paulo am Abend (c) Martin Bülow

Wolfgang Hentrich beim Unterricht (c) Martin Bülow

Wolfgang Hentrich beim Unterricht (c) Martin Bülow

Applaus für Carolin Widman (c) Martin Bülow

Applaus für Carolin Widman (c) Martin Bülow