Tobias Glöckler

Tobias Glöckler

Stellvertretender Solo-Kontrabass

im Orchester seit 1990

Tobias Glöckler ist seit 1990 als Stellvertretender Solo-Kontrabassist bei der Dresdner Philharmonie. Er ist Preisträger des Internationalen ISB Kontrabass-Wettbewerbs in den USA. Nach seinem Studium bei Prof. Konrad Siebach an der Leipziger Musikhochschule vervollkommnete er sich bei Ulrich Lau (Stuttgart) und Jeff Bradetich (Chicago/USA). Als Kontrabass-Solist spielte er mit verschiedenen Orchestern (u.a. Dresdner Philharmonie) und war Gast internationaler Musikfestivals.

Er ist Gründungsmitglied und Solobassist des ensemble frauenkirche dresden. Darüber hinaus widmet er sich mit dem Dresdner Streichquintett intensiv dem Kammermusik-Repertoire.

An der Dresdner Musikhochschule ist er als Lehrbeauftragter für Kontrabass und Kammermusik tätig. Er hielt zahlreiche Workshops im In- und Ausland (Berlin, London, New York, Houston, São Paulo). Mehrfach war er auch Juror bei internationalen Wettbewerben in den USA, Brasilien und Deutschland.

Für die renommierten Musikverlage Henle und Breitkopf & Härtel ist er als Herausgeber von Urtext-Ausgaben erfolgreich tätig (Deutscher Musikeditionspreis). Für seine Verdienste um die historische Wiener Kontrabass-Stimmung erhielt er den Sonderpreis für historische Aufführungspraxis der International Society of Bassists.

Domenico Dragonetti – “The Famous Solo”
https://www.youtube.com/watch?v=h8-hq49NoBU