Solisten-Archiv

Beatrice Rana

Beatrice Rana

Geboren in einer Familie von Musikern im Jahre 1993, begann sie mit vier Jahren Klavier zu spielen und machte  ihr Debüt als Solist mit dem Orchester im Alter von neun Jahren. Im Alter von sechszehn erreichte sie ihren Klavierabschluss mit Bestnoten unter der Führung von Benedetto Lupo am Nino Rota Konservatorium der Musik in Monopoli. Während ihrer Studien wurde sie im Alter von 12 Jahren zu einem angesehenen Stipendium an der Italian Ministry of Education, University and Research für ihr großes und sehr frühreifes Talent auserwählt.

Mit 18 zog sie internationale Aufmerksamkeit auf sich, als sie 2011 den ersten Preis und alle Spezialpreise beim Montreal International Wettbewerb gewann, Juni 2013 den zweiten Preis und den Publikums-Preis beim angesehenen Van Cliburn Wettbewerb.

Beatrice wird zu Konzert-Reihen und Festivals überall in der Welt, wie z.B. Zurich’s Tonhalle, Wiens Konzerthaus, London’s Wigmore Hall, Washington DC’s Kennedy Center, Klavier Festival Ruhr, the Vancouver Recital Society und La Folle Journée in Nantes und vielen mehr eingeladen.

Als Gast bei verschiedenen internationalen Orchestern spielt sie u.a. sie mit den Los Angeles Philharmonikern in der Walt Disney Hall, dem Detroit Symphonieorchester, dem Londoner Philharmonie Orchester, den Düsseldorfer Symphonikern und dem Queensland Symphonieorchester in Brisbane mit Dirigenten wie Yannick Nézet-Seguin, Trevor Pinnock, Fayçal Karoui, Susanna Mälkki, Fabio Luisi oder Zubin Mehta.

Als Empfänger einer eindrucksvollen Zahl an ersten Plätzen in internationalen Klavierwettbewerben, wie der “Muzio Clementi“ Wettbewerb, der “International Piano Competition of the Republic of San Marino“ und der “Bang&Olufsen PianoRAMA Competition“ wurde Beatrice 2010 aus 60 Teilnehmern auserwählt als einer von sechs Pianisten, denen es erlaubt war am “Arturo Michelangeli Prize“ teilzunehmen, wo sie an einem angesehenen Meisterkurs mit Arie Vardi teilnahm und ein Konzert aufführte.