Solisten-Archiv

Yonathan Avishai

Yonathan Avishai

Der in Frankreich ansässige Pianist Yonathan Avishai ist ohne Zweifel eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der aufkommenden israelischen Jazz-Szene. Ob durch ein Konzert, in einem Theater oder einem Workshop, teilt der einzigartige Musiker seine Passion für Klang, Musik und ihre Geschichte.

Geboren und aufgewachsen in Israel, begann er mit jungen Jahren Klavier zu studieren und entdeckte als Jugendlicher den Jazzfür sich. Schon im Alter von 14 Jahren formierte er eigene Gruppen und trat in Clubs und bei Festivals auf. Oft begleitete er amerikanische Musiker in Israel, wie zum Beispiel Walter Blanding Junior, Marcus Printup und Allan Harris und war ein Teil von Arnie Lawrences Ensemble.

ZuAußerdem war er Mitglied von „The Left Bank“, einerGemeinschaft von Musikern, die sich zusammengefunden hatte, umursprünglichetraditionelleMusik in Tel Aviv zu verbreiten. Dieses Experiment führte ihn zur Beteiligung an sozialen und lokalen Aspekten der kulturellen Entwicklung.Yonathan AvishaiAvishaibeteiligte sich an der Planung von musikalischen Events in verschiedenen Einrichtungen der Stadt. Aufgrund dieser Aktivitätenfuhrbesuchteer 2001zu einemeinsoziokulturellesnZentrum imnAlsaceElsassin Frankreich, als Teil eines europäischen Austauschprogramms.

2002 zog er nach Dordogne in Frankreich und studierte Musiktherapieiam Atelier de Musicothérapie de Bordeaux, wo er darauf folgend Workshops in Einrichtungen für spezielle Erziehung, in Grundschulen und Musikschulen gab. Dabei entwickelte,woer eine echte Passion für das Unterrichten und fürdiePPädagogikentwickelte.

Im gleichen Jahr gründete er mit Omer Avital, Avishai Cohen und Daniel Freedman das „Third World Love“ Quartett. Die Gruppe nahm fünf Alben auf und gab weltweit Konzerte. 2006 nahm er das Album „Soledad“ mit dem Perkussionisten Bachir Mouhali für Fresh Sound Records auf.

In Zusammenarbeit mitderRegisseurin Sharon Mohar, erkundete YonathanAvishai2008 das Gebiet der Musik und des Theaters. Daraus entstand die „Compagnie L’air du jeu“ (The Playground Company), die 2010 eine Sendung für Kinder, genannt„Il était une fois un gribouille“ produzierte. Ebenfalls im Jahr 2010 formierten sichYonathan AvishaiAvishaiund Schlagzeuger Bertrand Noël  zu einem Duo und nahmen die CD „Lost Boys“ bei Cristal Records auf.

Inspiriert von Künstlern wie John Lewis, Art Ensemble of Chicago und Mark Rothko, zwischen Tradition und Moderne, bemühtYonathan Avishaisich Avishaidie Dimension seiner Musik zu vertiefen. Indem er jeder Note eine dramatische Fülle verleiht, kreiert er eine poetische Welt, reich an Emotionen und Farben. Seine Kompositionen sind dezent, geschicktgesetztund besitzen eine große Raffinesse.