Ain Anger

Ain Anger

International gefeiert im Wagner-Repertoire ist der estnische Bass Ain Anger weltweit zu hören als Fasolt  (Rheingold) mit der Wiener Staatsoper und dem Barcelona Gran Teatre del Liceu, als  Hunding (Walküre) in Wien, der Houston Grand Opera und der Oper Frankfurt und als Hagen (Götterdämmerung) mit der Canadian Opera Company und beim Tokyo Spring Festival; als Daland (Der Fliegende Holländer) in der Mailänder Scala und der Washington National Opera, als Pogner (Die Meistersinger)  in Wien und der San Francisco Opera und als König Heinrich (Lohengrin) in Wien und der Deutschen Oper Berlin.
Ain Anger hat in dieser Saison einen vollen Zeitplan mit verschiedenen Produktionen in Rollen von Dosifey (Khovanshchina) in Wien über Hunding (Walküre) an der Bayerischen Staatsoper, Pimen (Boris Godunov) an der Opéra National de Paris bis zu König Marke (Tristan und Isolde) mit dem Cleveland Orchestra.
Als langjähriger Einwohner von Wien hat Ain Anger die Wiener Staatsoper zu seiner Heimstätte gemacht, wo er ein wichtiger Publikumsliebling geworden ist und mehr als 40 Hauptrollen aus dem deutschen, italienischen und russischen Repertoire dargeboten hat.
Zu den jüngsten Highlights gehören ein sehr gefeiertes Rollendebüt als Boris Godunov in der Produktion von Richard Jones an der Deutschen Oper Berlin und sein Hausdebüt am Royal Opera House Covent Garden als Pimen unter der Leitung von Sir Antonio Pappano.