Peter Rösel

Peter Rösel

Peter Rösel, in Dresden als Sohn eines Dirigenten und einer Sängerin geboren, erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium absolvierte er ein fünfjähriges Studium bei Dmitri Baschkirow und Lew Oborin. In dieser Zeit wurde er erster Deutscher Preisträger des Tschaikowsky-Wettbewerbes Moskau und des Klavierwettbewerbes Montreal und begann eine internationale Karriere, die ihn bis heute in die Musikzentren aller Kontinente führt. Seine Auftritte bei internationalen Festivals u.a. in Dresden, Salzburg, Prag („Prager Frühling“), Edinburgh, London, Perth und Hongkong wurden von Publikum und Presse begeistert aufgenommen.

Seit Jahren ist Peter Rösel gern gesehener Gast bei vielen bedeutenden Orchestern, darunter New York und Los Angeles Philharmonic, Baltimore Symphony, Montreal und Detroit Symphony, Philharmonia Orchestra und Royal Philharmonic, die Berliner Philharmoniker, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, Gewandhausorchester Leipzig, die Niederländische Philharmonie, das Mozarteum Orchester Salzburg, Orchestre National de France und National Symphony Orchestra Taiwan. Er musizierte mit namhaften Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Charles Dutoit, Hartmut Haenchen, Daniel Harding, Marek Janowski, Dmitrij Kitajenko, Kurt Masur, Kurt Sanderling, Stefan Sanderling, Yuri Temirkanov und Walter Weller.

Im Herbst 2013 sowie November 2014 folgte Peter Rösel Wiedereinladungen nach Japan, im Mai 2015 gab er Konzerte im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele und im Ende 2015 konzertierte er erneut in den USA, Japan und Taiwan.

Für sein langjähriges und herausragendes Schaffen als Pianist wurde Peter Rösel im März 2009 mit dem Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet. 2016 erhielt er den Mozartpreis der Sächischen Mozart-Gesellschaft in Würdigung seiner herausragenden Verdienste um die Aufführung der Klavierwerke Wolfgang Amadeus Mozarts.

Aktuelle Konzerte