• Steffen Schleiermacher © Xavier Miró Steffen Schleiermacher © Xavier Miró

Herkuleskeule
15 €

Aus Ost und West

Klaviermusik und Literatur

›Der Dichter spricht‹ heißt das letzte Stück aus Robert Schumanns Klavierzyklus ›Kinderszenen‹. In der Tat scheinen die Komponisten in ihren Klavierwerken sich oft ganz unmittelbar poetisch auszusprechen, eine Tradition, die auch in der Moderne lebendig geblieben ist. Dabei machen Ost und West keinen Unterschied, Karlheinz Stockhausen und Steffen Schleiermacher sind durch sehr ähnliche Intentionen verbunden. Der Dialog mit den Texten der Wortkünstler verstärkt das Spiel der Beziehungen und Querverweise. Es spannt sich ein großes Netz von Gefühlen und Diagnosen auf, dass dem Hörer nicht nur zu denken gibt, sondern ihn auch in eine Welt führt, wo Sinn und Klang eng miteinander verwoben sind.

Auf Einladung der Dresdner Philharmonie

Friedrich Goldmann
Vier Klavierstücke (1973)
Karlheinz Stockhausen
Klavierstück V (1953)
Siegfried Thiele
Abendphantasie (1989)
Wolfgang Rihm
Klavierstück 6 (Bagatellen) (1977/78)
Helmut Lachenmann
aus ›Ein Kinderspiel‹ (1980)
Paul Dessau
Drei Intermezzi (1955)
Bernd Alois Zimmermann
Konfigurationen (1954)
Steffen Schleiermacher
Klavierstück (1990)
Texte von Paul Celan, Magnus Enzensberger, Wolfgang Hilbig und Rainer Kunze

Steffen Schleiermacher | Klavier und Moderation
Erik Brünner | Rezitation