• © Joanna Stoga © Joanna Stoga

Konzertsaal im Kulturpalast

Kammerkonzert

Barocke Passionsmusik

Zelenka in der Karwoche

Kenner und Liebhaber Alter Musik wissen: Wenn das Barockorchester aus Dresdens Partnerstadt Wrocław ein Konzert gibt, dann verbindet sich unwiderstehliche Musizierfreude mit höchster Professionalität. Und wenn auch noch Werke von Jan Dismas Zelenka auf dem Programm stehen, ist die Vorfreude perfekt. Zelenka war im 18. Jahrhundert Musiker am Dresdner Hof. Mit seiner Individualität, seinem musikalischen Witz, seiner Meisterschaft im Komponieren hätte ihn sein Arbeitgeber eigentlich auf Händen tragen müssen. Aber selten ist ein Künstler seines Formats so erbärmlich behandelt worden wie er. Erstaunlicherweise komponierte er umso spannender, je weniger Chancen er hatte. In den letzten Jahren wird sein Werk wiederentdeckt und von nicht wenigen mit dem von Johann Sebastian Bach verglichen.

Auf Einladung der Dresdner Philharmonie

Jan Dismas Zelenka
Miserere c-moll, Lamentationes Jeremiae prophetae, Responsoria Pro Hebdomada Sancta, Sepolcro, Attendite et Videte u. a.

Jarosław Thiel | Leitung
Wrocław Baroque Orchestra
Ensemble Ælbgut