• Christoph Berner © David Nuglisch Christoph Berner © David Nuglisch

Philharmonie im Kulturpalast
Konzertsaal im Kulturpalast
15€

Kammerkonzert

Philharmonisches Bläserquintett

Milhaud, Français, Poulenc und Ligeti

Philharmonische Solobläser widmen sich in diesem Konzert reizvollen Werken aus Paris: Milhaud und Poulenc hatte mit weiteren Mitgliedern der Groupe des Six in den 1920er Jahren die Ablehnung der romantischen Musik, die Abwendung vom musikalischen Impressionismaus und die Hinwendung zu zeitgenössischen Formen der Unterhaltungsmusik verbunden. Allerdings verfolgte auch jeder Komponist seine eigene Entwicklung und übrig blieb eine Art Freundeskreis. Einen Kontrapunkt setzen die Bagatellen für Bläserquintett, die György Ligeti 1953 nach seiner Emigration in den Westen aus Teilen eines noch in Ungarn komponierten Klavierzyklus’ formte.

Darius Milhaud
„La cheminée du roi René“ – Suite für Bläserquintett (1939)
György Ligeti
Sechs Bagatellen für Bläserquintett (1953)
Jean Francaix
„L'heure du berger“ für Bläserquintett und Klavier (1947)
Francis Poulenc
Sextett für Bläserquintett und Klavier (1931/32)

Claudia Rose | Flöte
Undine Röhner-Stolle | Oboe
Fabian Dirr | Klarinette
Felix Amrhein | Fagott
Margherita Lulli | Horn
Christoph Berner | Klavier