Philharmonie im Kulturpalast
Konzertsaal im Kulturpalast
Wir möchten mit Ihnen während der Zeit der Schließung des Kulturpalastes in Kontakt bleiben und bieten Ihnen an, über die Social Media-Kanäle mit uns zu kommunizieren. Wir können zwar momentan unsere Konzerte nicht veranstalten, aber Sie werden auf unserer Website Links zu Aufnahmen der von uns geplanten Werke finden oder auch zu Einspielungen anderer Werke, die wir für interessant halten – manchmal in historischen Aufführungen durch die Dresdner Philharmonie oder in exemplarischen Einspielungen durch andere Interpreten. Auch stellen wir Ihnen die Programmhefte zu den geplanten Veranstaltungen online zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund und bleiben Sie mit uns im Gespräch.

Brahms 1

Debüt David Afkham

Am 28. und 29. März 2020 hätte David Afkham sein Debüt am Dresdner Pult geben sollen. Das hätten wir gern live erlebt. Dramaturg Jens Schubbe hat aber digitale Alternativen für Sie zusammengetragen, die das geplante Programm dennoch erlebbar machen. Lassen Sie sich gern darauf ein und bleiben Sie gesund!

Robert Schumann (1810 – 1856)
Ouvertüre zur Oper ›Genoveva‹ (1849)

Der Link führt zu einer Aufnahme mit John Storgårds, der auch von Zeit zu Zeit als Gast der Dresdner Philharmonie zu erleben ist. Hier dirigiert er das BBC Symphony Orchestra.
https://www.youtube.com/watch?v=qDjR9II6zYU



Brett Dean (* 1961)
Konzert für Violine und Orchester ›The Lost Art of Letter Writing‹ (2006)

Brett Deans Violinkonzert ist online komplett auf der Plattform vimeo zu hören, freilich ist die Tonqualität des Videos nicht sehr hoch. Sophie Rowell spielt den Solopart, das Adelaide Symphony Orchestra wird von Arvo Volmer geleitet. https://vimeo.com/37065070

Auf youtube sind erster Satz und Finale veröffentlicht. Solist ist Kristian Winther, Brett Dean leitet das Auckland Philharmonia Orchestra:

1. Satz: https://www.youtube.com/watch?v=RKB7caYXwbo

4. Satz: https://www.youtube.com/watch?v=vaW7biQSne0

 

Der auf klassische Musik spezialisierte Streamingdienst IDAGIO bietet das komplette Werk in einer Aufnahme mit Frank Peter Zimmermann (Violine) und dem von Jonathan Nott dirigierten Sydney Symphony Orchestra. Hier allerdings muss man sich ein Konto anlegen.


Johannes Brahms (1833 – 1897)
Sinfonie Nr. 1 c-Moll (1862-1877)

Wir möchten Ihnen empfehlen, sich einen Mitschnitt eines Konzertes mit dem Rundfunk-Sinfonieorchesters Leipzig unter Leitung von Herbert Kegel vom 17. März 1973 in der Leipziger Kongresshalle anzuhören, dem eine überaus intensive, leidenschaftlich durchglühte und dennoch technisch präzise Interpretation gelang. Vier Jahre nach dieser Aufführung wurde Kegel Chefdirigent der Dresdner Philharmonie.
https://www.youtube.com/watch?v=O7m7C0uC6JI


Das Programm in Kurzform:

Robert Schumann
Ouvertüre zur Oper ›Genoveva‹ (1849)
Brett Dean
Konzert für Violine und Orchester ›The Lost Art of Letter Writing‹ (2006)
Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 1 c-Moll (1862-1877)

David Afkham | Dirigent
Carolin Widmann | Violine
Dresdner Philharmonie