• Alice Coote © Jiyang Chen Alice Coote © Jiyang Chen

Philharmonie im Kulturpalast
Konzertsaal im Kulturpalast
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18 € | 5 €*
9 € Schüler, Studenten
* Für festgelegte Plätze im Parkett können Sie jeweils ab Montag 10.00 Uhr vor dem Konzert im Webshop und im Ticketservice Tickets für 5 € erwerben. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.

Die Seejungfrau

Wassermusiken

Dieses Programm gleicht einer Reise durch spätromantische Gewässer. Zunächst begleiten wir Siegfried auf seiner ›Rheinfahrt‹, einem Orchesterzwischenspiel aus der ›Götterdämmerung‹, in dem Wagner seine Leitmotivtechnik so virtuos handhabt, dass man – zumal in Aufführungen ohne Szene – den Eindruck gewinnt, es handele sich um eine Filmmusik ohne Film. Edward Elgar wandelt in seinen ›Sea Pictures‹ in der Traditon des insbesondere von Hector Berlioz begründeten Orchesterliedes. Alexander Zemlinsky verschmilzt Einflüsse Wagners mit der spezifischen Wiener sinfonischen Tradition zu jenem Klang des Fin de siècle, der die mit dieser Metropole verbundene Musik der Jahr- hundertwende in so unvergleichlicher Weise prägte.

Richard Wagner
›Siegfrieds Rheinfahrt‹
Orchesterzwischenspiel aus ›Die Götterdämmerung‹ (1876)
Edward Elgar
›Sea Pictures‹ (1899)
Fünf Lieder für Alt und Orchester
Alexander Zemlinsky
›Die Seejungfrau‹ (1903)
Fantasie in drei Sätzen nach einem Märchen von Andersen

Vasily Petrenko | Dirigent
Alice Coote | Alt
Dresdner Philharmonie