• Lisette Oripesa © Jason Homa Lisette Oripesa © Jason Homa

Philharmonie im Kulturpalast
Konzertsaal im Kulturpalast
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18 € | 5 €*
9 € Schüler, Studenten
* Für festgelegte Plätze im Parkett können Sie jeweils ab Montag 10.00 Uhr vor dem Konzert im Webshop und im Ticketservice Tickets für 5 € erwerben. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.

La Traviata

Oper konzertant

Verdis Oper ›La Traviata‹ hatte bei ihrer Uraufführung 1853 im Teatro La Fenice in Venedig keinen Erfolg. Eine Oper über eine Kurtisane, die noch dazu an Tuberkulose stirbt – das war mehr, als das damalige Publikum verkraften konnte. Der Komponist überarbeitete sein Werk, und nach und nach wurde ›La Traviata‹ zu einer der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte überhaupt. Die anrührende Handlung beruht auf dem Roman ›Die Kameliendame‹ von Alexandre Dumas dem Jüngeren. Verdis Musik ist sowohl einfühlsam als auch sängerisch brillant, sie zeigt den Komponisten auf dem Höhepunkt seiner Kraft. Die Rolle der Violetta war und ist eine Glanzrolle vieler Sopranistinnen, unvergessen ist die Interpretation der legendären Maria Callas.

Guiseppe Verdi
›La Traviata‹
Melodram in drei Akten (1853)
Konzertante Aufführung

Daniel Oren | Dirigent
Lisette Oripesa | Violetta Valéry
Ilseyar Khayrullova | Flora Bervoix
René Barbera | Alfredo Germont
Lester Lynch | Giorgio Germont
Alexander Koepeczy | Dottore Grenvil
u.a.
Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Dresdner Philharmonie