Philharmonie im Kulturpalast
Konzertsaal im Kulturpalast
Dieses Konzert kann leider nicht live stattfinden. Wir möchten es dennoch nicht ganz ausfallen lassen und haben auf dieser Seite Angebote zum Nachhören zusammengestellt und kurz kommentiert. Sie finden hier Links zu Aufnahmen der für das Konzert geplanten Werke – in historischen Aufführungen durch die Dresdner Philharmonie oder in exemplarischen Einspielungen durch andere Interpreten. Wie gewohnt stellen wir Ihnen hier auch das Programmheft zum geplanten Konzert zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund und bleiben Sie mit uns im Gespräch.

La valse

Nutzen Sie unser digitales Angebot!

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Sinfonie D-Dur KV 297 ›Pariser Sinfonie‹ (1778)
Nikolaus Harnoncourt | Dirigent
Wiener Philharmoniker


Mozarts Pariser Sinfonie möchten wir Ihnen in einer Einspielung mit den Wiener Philharmonikern unter Nikolaus Harnoncourt empfehlen. Harnoncourt hat der historisch informierten Aufführungspraxis entscheidende Impulse versetzt. Ein ganz wichtiger Aspekt ist dabei, dass er es nicht dabei beließ, seine interpretatorischen Vorstellungen mit Spezialensembles – etwa dem von ihm geleiteten Concentus Musicus Wien – umzusetzen, sondern auch moderne bzw. aus der Tradition des 19. Jahrhunderts kommende Klangkörper wie die Wiener Philharmoniker dazu zu bringen, sich mit der historisch informierten Aufführungspraxis auseinanderzusetzen. Dass es heutzutage für eine Vielzahl großer Orchester selbstverständlich ist, deren Erkenntnisse in die eigene Arbeit zu integrieren, wäre ohne sein Wirken undenkbar. Die vorliegende Aufnahme ist nunmehr selbst schon historisch. Leider ist das Aufnahmedatum nicht vermerkt, aber die Aufzeichnung dürfte dem Augenschein nach in den 1980er Jahren entstanden sein.

https://www.youtube.com/watch?v=3uj8P9G3OAU

Maurice Ravel (1875 – 1937)
Konzert für Klavier und Orchester G- Dur (1931)
Maurice Ravel | Dirigent
Marguerite Long
| Klavier
Orchestre Lamoureux
Aufnahme 1932

Von Ravels Klavierkonzert G-Dur hat sich ein Tondokument erhalten, das authentischer nicht sein kann: Entweder handelt es sich um den Mitschnitt der Uraufführung, oder die Aufzeichnung, ist in unmittelbarer zeitlicher Nähe entstanden. Nicht nur die Interpretation berührt, auch die tontechnische Qualität ist für eine nunmehr fast 90 Jahre alte Aufzeichnung erstaunlich gut.

https://www.youtube.com/watch?v=rEbKJHOd8n0

Jean-Baptiste Lully (1632 – 1687)
›Le bourgeois gentilhomme‹ (Der Bürger als Edelmann) LW 43 (1670)
Suite aus der gleichnamigen Comédie-ballet auf ein Libretto von Molière

Hier möchten wir auf eine ungemein lebendige Einspielung mit Le Concert de Nations unter Jordi Savall hinweisen. Welche Fassung der Suite Louis Langrée realisiert hätte, wissen wir nicht. Die von Jordi Savall vorgestellte Erste Suite weiß jedoch zu überzeugen.

https://www.youtube.com/watch?v=2gZxF-n3NZU

Maurice Ravel (1875 – 1937)
›La valse‹
Poème chorégraphique für Orchester (1906-1920)
Leonard Bernstein | Dirigent
Orchestre National de France


Ravels ›La valse‹ ist ein ebenso glanzvolles wie rauschhaftes, abgründiges und zutiefst tragisches Werk, das letztlich den Untergang einer Epoche in Szene setzt. Wer, wenn nicht Leonard Bernstein ist der geeignete Interpret, um solche Ambivalenzen auszuloten?

https://www.youtube.com/watch?v=Fg2i2NB-i3o


Das Programm in Kürze:

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie D-Dur KV 297 ›Pariser Sinfonie‹ (1778)
Maurice Ravel
Konzert für Klavier und Orchester G-Dur (1931)
Jean-Baptiste Lully
›Le bourgeois gentilhomme‹ (1670)
Suite aus der Comédie-ballet
Maurice Ravel
›La valse‹
Poème chorégraphique für Orchester (1906-1920)

Louis Langrée | Dirigent
Bertrand Chamayou | Klavier
Dresdner Philharmonie