• Olivier Latry © Deyan Parouchev Olivier Latry © Deyan Parouchev

Konzertsaal im Kulturpalast
10 €

Olivier Latry

Dresdner Orgelzyklus im Kulturpalast

Die französische Orgelkunst hat oft die überwältigende Farbenfreude der mittelalterlichen Kirchenfenster. Das geht bei der Sinfonischen Dichtung „Das Kreuz des Südens“ des im Jahre 2004 allzu früh verstorbenen Jean-Louis Florentz bis zum Exotischen. Und die drei Weisen aus dem Morgenland erhalten in Gaston Litaizes „Méditation“ ein angemessen orientalisches Kolorit. Jehan Alains „Fantasie Nr. 2“ betritt klangliches Neuland, während Louis Viernes großangelegte Erste Orgelsinfonie in d-Moll ihre Phantasiefülle in klassischen Formen zu bändigen weiß. Die sechssätzige Komposition gibt ein großes Panorama der Orgelkunst – gleichermaßen ein Fest für den Solisten wie für das Publikum.

Gaston Litaize
„Reges Tharsis - Méditation sur l'offertoire de l'Epiphanie“ (1991)
Jehan Alain
Fantasie Nr. 2 für Orgel (1936)
Jean-Louis Florentz
„Das Kreuz des Südens“
Sinfonische Dichtung für Orgel (2000)
Louis Vierne
Orgelsinfonie Nr. 1 d-Moll (1899)

Olivier Latry | Orgel