• Edvard Grieg © wikimedia commons Edvard Grieg © wikimedia commons

Konzertsaal im Kulturpalast
10 € | 5 € Kinder bis 16 J.
Eintritt für Schulklassen nach Anmeldung frei
Klassen 4-8
Dauer: ca. 60 min

Peer Gynt

Dresdner Schulkonzert im Kulturpalast

Lauter Lügengeschichten. Damit zieht Peer Gynt durch sein Leben. Von der Mutter auf den Händen getragen und in seiner Fantasiewelt ein Held, reist er um die Welt, kümmert sich wenig um Moral, macht fette Geschäfte – und verliert bald alles. Von Norwegen aus führt ihn der Weg durch die ›Halle des Bergkönigs‹ bis nach Marokko und durch die Wüste. Am Ende kehrt er wieder in seine Heimat zurück, wo ihn der Tod zur Rechenschaft ziehen will, ihn aber auch die treue Solveig erwartet … Edvard Grieg hat in seiner Musik zu Henrik Ibsens Schauspiel eine Musik geschrieben, die Peer Gynt auf vielen seiner Stationen begleitet – mit exotischen Melodien, aufbrausenden Sturmfahrten und sehnsuchtsvollen Tönen.

Edvard Grieg
›Peer-Gynt‹
Suiten 1 und 2 aus der Schauspielmusik (1876)
zu Henrik Ibsens gleichnamigem Dramatischen Gedicht

Tabita Berglund | Dirigentin
Malte Arkona | Moderation
Michael Kube | Konzeption
Dresdner Philharmonie