• Quatour Ébène © Julien Mignot Quatour Ébène © Julien Mignot

Konzertsaal im Kulturpalast
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18 € | 5 €*
9 € Schüler, Studenten
* Für festgelegte Plätze im Parkett können Sie jeweils ab Montag 10.00 Uhr vor dem Konzert im Webshop und im Ticketservice Tickets für 5 € erwerben. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.

Quatour Ébène

Beethoven Streichquartette

Jedes der sechzehn Streichquartette von Ludwig van Beethoven ist eine Komposition von ganz individuellem Zuschnitt. Das frühe D-Dur-Quartett ist in vielem noch Haydn und Mozart verpflichtet, es ist ein Werk der klaren Linien und des ausgeglichenen Gefühls. Spannungsvoll und zerrissen gibt sich dagegen das ›Quartetto serioso‹, das f-Moll-Quartett von 1811. Es geht in seiner übersteigerten Expressivität bis an die Grenzen des damals Möglichen. Bis zum Schluss hält die Dramatik unvermindert an; der rasend schnelle Dur-Schluss wirkt wie nachträglich angefügt. Das zweite der ›Rasumowsky- Quartette‹ op. 59 ist trotz der Molltonart ein mitreißend-energisches Werk von erlesener konstruktiver Raffinesse.

Auf Einladung der Dresdner Philharmonie

Ludwig van Beethoven
Streichquartett D-Dur op. 18 Nr. 3 (1799)
Streichquartett f-Moll op. 95 ›Quartetto serioso‹ (1811)
Streichquartett e-Moll op. 59 Nr. 2 (1806)

Quatuor Ébène | Streichquartett