Philharmonie im Kulturpalast
Konzertsaal im Kulturpalast
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18€

Herztöne - Konzerte zur Saisoneröffnung

Sciarrino im Fokus. Rosen - Regen

Die Jubiläumskomposition 150 Jahre Dresdner Philharmonie „Piogge diverse“ – Regen verschiedener Art und „Vanitas“ – Stilleben“

Der sizilianische Komponist Salvatore Sciarrino komponierte den Liederzyklus „Piogge diverse“ – (Regen verschiedener Arten) für Bariton und Orchester 2020 zum 150-jährigen Jubiläum der Dresdner Philharmonie. Vor dessen Uraufführung erklingt „Vanitas – Natura morta (Stilleben) in einem Akt“, ein kammermusikalisches Werk, das in ganz anderer Werke auf das Thema Natur verweist.
Sciarrino ist ein Meister des Pianissimos, der in seinen Werken geheimnisvoll schillernde, fragil wirkende Klanggespinste an der Grenze der Wahrnehmbarkeit entwickelt. Oft arbeitet er mit einer Anzahl mehr oder weniger fest umrissener Elemente, die wiederkehrend in neuen Beleuchtungen und Kontexten erscheinen. Daraus ergibt sich der paradoxe Eindruck großer, monochromer Flächen, die bei aller Einheitlichkeit doch in steter Bewegung und Veränderung begriffen sind. Sciarrinos klangliche Imagination kommt besonders wirkungsvoll in Orchester- und Ensemblewerken zur Geltung. Der literarisch umfassend gebildete und interessierte Künstler ist auch selbst schriftstellerisch in vielfältiger Weise aktiv. Beide Begabungen des Komponisten finden in seinen musiktheatralischen Werken zusammen.

Salvatore Sciarrino
„Vanitas – Natura morta in un atto“ (1981)
Stilleben in einem Akt für Mezzosopran, Violoncello und Klavier
„Piogge diverse“ (2020)
Regen verschiedener Art – Fünf Gesänge für Bariton und großes Orchester
Auftragswerk, komponiert anlässlich des Jubiläums 150 Jahre Dresdner Philharmonie
Uraufführung

Noa Frenkel | Mezzosopran
Martina Schucan | Violoncello
Florian Hölscher | Klavier
Michael Nagy | Bariton
Emilio Pomàrico | Dirigent
Dresdner Philharmonie