• Lionel Bringuier © Simon Pauly Lionel Bringuier © Simon Pauly

Konzertsaal im Kulturpalast

Tango-Klavierkonzert

Jean-Yves Thibaudet, Artist in Residence, spielt eine Tango-Fantasie, dazu gibt es gleich zweimal „Tausend und eine Nacht"

Zwei ganz unterschiedliche Vertonungen der faszinierenden „Tausend und eine Nacht“-Thematik umrahmen die Tangofantasie des Filmmusikkomponisten Aaron Zigman, gespielt von Jean-Yves Thibaudet, der sich seit Beginn seiner Karriere für Musik jenseits des Standardrepertoires begeistert – vom Jazz bis zur Oper, die er selbst für Klavier transkribiert. Seine weltweiten Freundschaften führen zu fruchtbaren Kooperationen in Film, Mode und bildender Kunst. Thibaudet war Solist in Oscar- und Golden Globe-prämierten Filmmusiken. Seine Konzertkleidung stammt von der Designerin Dame Vivienne Westwood. Die Hollywood Bowl ehrte ihn für seine musikalischen Leistungen durch die Aufnahme in ihre „Hall of Fame“. Das französische Kultusministerium erhob Thibaudet zum „Officier“ des „Ordre des Arts et des Lettres“.

Maurice Ravel
Shéhérazade Ouverture
Aaron Zigman
„Tango Manos“ Klavierkonzert
Nikolai Rimski-Korssakow
Sheherazade

Lionel Bringuier | Dirigent
Jean-Yves Thibaudet | Klavier
Dresdner Philharmonie