• Jean Yves Thibaudet © Andrew Eccles Jean Yves Thibaudet © Andrew Eccles

Konzertsaal im Kulturpalast
Das Programmheft des ursprünglich geplanten Konzertprogrammes Tango-Klavierkonzert finden Sie hier:

Rezital: Artist in Residence Jean-Yves Thibaudet

(Statt: Tango-Klavierkonzert)

Man müsse beim Spielen vor allem vergessen, dass das Klavier Hämmer habe, meinte Debussy selbst über seine Préludes. Um 1910 komponiert, gelten die insgesamt 24 Stücke für Klavier als Meisterwerke des musikalischen Impressionismus. Jean-Yves Thibaudet, der sie in diesem Konzert spielt, wird für ihre Interpretation gerühmt. Die musikalische Raffinesse und den Detailreichtum seines Spiels "mache ihm derzeit kaum jemand nach".

(Das Programm musste coronabedingt geändert werden, die Orchesterwerke entfallen. Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber innerhalb der kommenden Tage zurückgegeben werden.)

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

Claude Debussy
Préludes für Klavier (1910-1913)

Jean-Yves Thibaudet | Klavier