• Christian Tetzlaff © Giorgia Bertazzi Christian Tetzlaff © Giorgia Bertazzi

Konzertsaal im Kulturpalast
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18 € | 5 €*
9 € Schüler, Studenten
* Für festgelegte Plätze im Parkett können Sie jeweils ab Montag 10.00 Uhr vor dem Konzert im Webshop und im Ticketservice Tickets für 5 € erwerben. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.

Tetzlaff spielt Bach

Violine solo

Die Sonaten und Partiten von Johann Sebastian Bach sind wohl die größte technische Herausforderung, die es für den Geiger gibt. Bachs Fähigkeit, vierstimmige Fugen für eine einzige Violine zu schreiben, scheint das Unmögliche möglich zu machen. Das mehrstimmige Spiel verlangt äußerste Beherrschung des Instruments. Aber auch die Tanzfolgen der Partiten sparen nicht mit virtuosen Passagen. Das berühmteste Stück daraus ist zweifellos die abschließende Chaconne der d-Moll-Partita. Die Variationen über einen immer gleichbleibenden Grundbass sind von unerschöpflichem Einfallsreichtum, ihre Anordnung ist so meisterhaft kalkuliert, dass sich an keiner Stelle der Eindruck bloßer Wiederholung ergibt.

Auf Einladung der Dresdner Philharmonie

Johann Sebastian Bach
›Sei Solo a Violino senza Basso accompagnato‹ (1714-1720)
Sonate g-Moll
Partita h-Moll
Sonate a-Moll
Partita d-Moll
Sonate C-Dur
Partita E-Dur

Christian Tetzlaff | Violine