Veranstaltungsraum der Zentralbibliothek 1. Obergeschoss
5€

Thementage - 31 Jahre Deutsche Einheit

Wind sei stark

Dokumentarfilm DDR 1989/90

"Wind sei stark"

Dokumentarfilm von Jochen Kraußer
DDR 1989/90
Musik: Michael von Hintzenstern/Ensemble für intuitive Musik Weimar

Mittlerweile ist es schon zur Tradition geworden, dass die Dresdner Philharmonie Anfang Oktober um den Tag der Deutschen Einheit herum der Musik der Gegenwart und der jüngeren Vergangenheit einen Fokus widmet mit einem besonderen Akzent auf der Musik aus dem Osten des einstmals geteilten Landes.

Ein Schwerpunkt unserer Thementage beleuchtet das Verhältnis von avancierter Musik und Film. Musik für Film und Theater zu schreiben, war für viele Komponisten der DDR selbstverständlich, und im Zusammenwirken von avancierten Musikern und ebenso ambitionierten Filmemachern sind cineastische Kostbarkeiten entstanden. Wir präsentieren hier „Wind sei stark“, einen überaus poetischen Dokumentarfilm von Jochen Kraußer, der in den letzten Monaten der DDR entstand. Drei Außenseiter werden hier portraitiert, die sich allesamt am Bau von Windrädern versuchen. Diese Menschen – das sei behauptet – konnte es so nur in der DDR geben, skurrile Typen, dennoch voll Lebensweisheit, die sich mit Eigensinn und Kreativität dem verordneten kollektiven Verhalten entzogen. Die Musik in diesem Film spielte das Ensemble für Intuitive Musik Weimar an den Schauplätzen des Films ein – eine der ganz wenigen Formationen, die sich jenseits staatlicher Förderung profilieren konnte.