Floris Faber

1994 in Amsterdam geboren, begann Floris Faber im Alter von sechs Jahren Violine zu spielen. Elfjährig wurde er in die Sweelinck Academy des Conservatorium van Amsterdam für junge Talente aufgenommen. Dort erhielt er Solo-Unterricht, spielte Kammermusik sowie im Nederlands Jeugd Strijkorkest. Im Alter von 18 Jahren fing er an Viola zu spielen. In seinem ersten Jahr, nachdem er sein Studium am Conservatorium van Amsterdam antrat, erhielt er Unterricht von Judith Wijzenbeek, anschließend von Prof. Marjolein Dispa. Er nahm an zahlreichen Meisterkursen teil, u. a. von Jürgen Kussmaul, Nobuko Imai, Daniel Bard, Francien Schatborn und Pauline Sachse. Während des Studiums nahm er mehrmals an Orchesterprojekten des NJO (Nederlands Jeugd Orkest) sowie des Conservatorium Orkest van Amsterdam teil und hat außerdem in diversen Kammermusikprojekten mitgewirkt.

Seit September 2018 ist Floris Faber Mitglied der Kurt Masur Akademie in Verbindung mit einem Master an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber” in Dresden. Dort erhält er Unterricht bei Pauline Sachse und Andreas Kuhlmann.