Solisten

Dr. Kerstin Lücker

Kerstin Lücker wurde in der Pfalz geboren und wuchs an der Weinstraße auf. Sie studierte Musikwissenschaft, Philosophie und Slawistik/Bohemistik in Dresden, Brünn (Tschechien) und Wien und promovierte in Musiktheorie. Sie lebt in Berlin und arbeitet freiberuflich als Übersetzerin, Autorin und Redakteurin für verschiedene Verlage. 2006 erschien ihre kommentierte Übersetzung der frühen musiktheoretischen Schriften Leoš Janáčeks  sowie eine Einführung zu den Grundlagen und der Terminologie von Janáčeks Theorie, in der harmonische und rhythmische Phänomene auf der Ebene des hörenden Bewusstseins untersucht werden. Außerdem übersetzte sie das Libretto von Janáčeks Oper Die Sache Makropulos neu. 2017 veröffentlichte sie eine „Weltgeschichte für junge Leserinnen Alter ab 12 Jahren“ (zusammen mit Ute Daenschel).
Kerstin Lücker und Emily Poel haben das Physical Thinking Projectentwickelt, in dem sie Ansätze des embodied thinking in verschiedenen Denk-, Bildungs- und Arbeitsumgebungen anwenden. 
(www.physicalthinkingproject.com)