#phil_unterwegs

Wenn unser Publikum nicht zu uns kommen kann, kommen wir zu ihm! Bereits seit einigen Wochen sind unsere Musikerinnen und Musiker in Dresden unterwegs und spielen in kleinen Besetzungen für Bewohner und Mitarbeiter von Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Die Konzerte finden z.B. auf einer Wiese vor einem Gebäude, in einem Innenhof oder auf einem sonstigen Platz an freier Luft statt. Zuhörer wie Musiker berichten von schönen, eindrucksvollen Begegnungen mit Musik und davon, wie wichtig es gerade in Zeiten wie diesen ist, ihre verbindende Kraft zu erleben.
Auf dieser Seite finden Sie einige Eindrücke...

Kontakt: Daniel Haupt
haupt@dresdnerphilharmonie.de / 0351 4866 740

  • Ein Streichquartett der Dresdner Philharmonie beim Verein Betreutes Wohnen in der Kipsdorfer Straße Ein Streichquartett der Dresdner Philharmonie beim Verein Betreutes Wohnen in der Kipsdorfer Straße
  • Ein Streichquartett der Dresdner Philharmonie beim Verein Betreutes Wohnen in der Kipsdorfer Straße Ein Streichquartett der Dresdner Philharmonie beim Verein Betreutes Wohnen in der Kipsdorfer Straße

Ein Streichquartett mit den Philharmonikerinnen Annegret Teichmann, Viola Marzin, Beate Müller und Petra Willmann musizierte im Garten des Vereins ›Betreutes Wohnen‹ in der Kipsdorfer Straße. Zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses erlebten einen musikalisch abwechslungsreichen Nachmittag und dankten den Musikerinnen mit herzlichem Applaus.

  • Das Fagottquintett der Dresdner Philharmonie im Pflegeheim Domus Das Fagottquintett der Dresdner Philharmonie im Pflegeheim Domus
  • Das Fagottquintett der Dresdner Philharmonie im Pflegeheim Domus Das Fagottquintett der Dresdner Philharmonie im Pflegeheim Domus
  • Das Fagottquintett der Dresdner Philharmonie im Pflegeheim Domus Das Fagottquintett der Dresdner Philharmonie im Pflegeheim Domus

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheim Domus erlebten eine abwechslungsreichen musikalischen Nachmittag mit dem Fagottquintett der Dresdner Philharmonie. Daniel Bäz, Felix Amrhein, Robert-Christian Schuster, Mario Hendel und Lena Nell spielten bekannte Lieder und Ausschnitte aus Orchesterwerken in Bearbeitung für diese außergewöhnliche Instrumentalbesetzung.

  • Das Hornquartett in der 139. Grundschule in Dresden Gorbitz Das Hornquartett in der 139. Grundschule in Dresden Gorbitz
  • Das Hornquartett in der 139. Grundschule in Dresden Gorbitz Das Hornquartett in der 139. Grundschule in Dresden Gorbitz

Ein Quartett aus Hornisten der Dresdner Philharmonie hat am 23. Juni open air für ca. 400 Schülerinnen und Schülern der 139. Grundschule in Dresden Gorbitz ein Konzert gegeben. Für die Kinder war das ein besonderes Ereignis in einer Zeit voller Einschränkungen.

Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie:
›Kinder aus sozial schwachen Familien haben in den letzten Monaten besonders unter den pandemiebedingten Einschränkungen gelitten. Uns war es deshalb ein Anliegen, sobald wie möglich wieder vor Ort in unserer Partnerschule sein und Kindern Musik bringen zu können. Wir wissen, dass viele dieser Kinder in den Ausnahmemonaten keine Tagesstruktur hatten und mit häuslicher Gewalt und anderen schwerwiegenden Erlebnissen konfrontiert waren. Oft war es Eltern nicht möglich, ihren Kindern adäquate Unterstützung zu geben. Ein Konzert wie das heutige kann sicher nicht alle Wunden heilen, aber ein Zeichen der Unterstützung sein und die Kinder für eine kurze Zeit ihre Probleme vergessen lassen.‹

  • Blechbläserquartett in der JVA Dresden Blechbläserquartett in der JVA Dresden
  • Hornquartett in der JVA Dresden Hornquartett in der JVA Dresden

Musikerinnen und Musiker der Dresdner Philharmonie waren zu Gast im Gefängnis. In der Justizvollzugsanstalt Dresden spielten zwei Bläserquartette für Häftlinge. Auf dem Programm standen sowohl Choral- und Volksliedbearbeitungen als auch Adaptionen z.B. von Beatles-Songs.

Blechbläser-Quartett
Björn Kadenbach, Trompete
Nikolaus von Tippelskirch, Trompete
Matthias Franz, Posaune
Peter Conrad, Bassposaune
 
Hornquartett
Friedrich Kettschau, Horn
Margeritha Lulli, Horn
Dietrich Schlät,  Horn
Carsten Gießmann, Horn

  • Verein Betreutes Wohnen Verein Betreutes Wohnen
  • Verein Betreutes Wohnen Verein Betreutes Wohnen
  • Verein Betreutes Wohnen Verein Betreutes Wohnen
  • Verein Betreutes Wohnen Verein Betreutes Wohnen

Das Ensemble Mediterrain musizierte im Hof des Vereins ›Betreutes Wohnen‹ im Herzen von Striesen. Bei der Darbietung eines Streichquartetts von Luigi Cherubini und des bekannten Ungarischen Tanzes Nr. 5 von Johannes Brahms konnten die Seniorinnen und Senioren einen musikalischen Vormittag bei herrlichem Sonnenschein genießen.

  • Neumarkt Dresden Neumarkt Dresden
  • Neumarkt Dresden Neumarkt Dresden
  • Neumarkt Dresden Neumarkt Dresden

Blechbläser der Dresdner Philharmonie umrahmten z.B. die Veranstaltung #wirgebendenlöffelab auf dem Neumarkt in Dresden. Hier übergaben Gastronomen den Staffelstab an die Kulturbetriebe, um auf coronabedingte Ausfälle und Engpässe sowie fehlende politische Unterstützung hinzuweisen.

  • ASB-Seniorenheim ›Am Gorbitzer Hang‹ ASB-Seniorenheim ›Am Gorbitzer Hang‹
  • ASB-Seniorenheim ›Am Gorbitzer Hang‹ ASB-Seniorenheim ›Am Gorbitzer Hang‹
  • ASB-Seniorenheim ›Am Gorbitzer Hang‹ ASB-Seniorenheim ›Am Gorbitzer Hang‹

Die Gruppe von Hornisten der Dresdner Philharmonie (Dietrich Schlät, Friedrich Kettschau, Margherita Lulli und David Coral) spielten Bearbeitungen bekannter Volkslieder und volkstümlicher Melodien, aber auch klassische Stücke.
Die Initiative richtet sich vor allem an medizinische Einrichtungen, Pflegeheime und ähnliche Institutionen, deren Bewohner zum Schutz vor dem Corona-Virus besonders strikten Einschränkungen unterliegen. Die Musikerinnen und Musiker spielen jeweils im Hof, auf einer Wiese oder auf anderen gebäudenahen Plätzen mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen (Hygiene, Abstand).