Die arabische Prinzessin

12. MRZ 2017, SO, 14:00/16:00 Uhr
1. APR 2017, SA, 15:00/17:00 Uhr
2. APR 2017, SO, 14:00/16:00 Uhr
Großer Saal
DEUTSCHES HYGIENE-MUSEUM

In Kooperation mit den Dresdner Schulkonzerten:

13. MRZ 2017, MO, 9:30 Uhr
14. MRZ 2017, DI, 9:30 Uhr
4. APR 2017, DI, 9:30 Uhr (ohne Kooperation)
Großer Saal
DEUTSCHES HYGIENEMUSEUM

 (ab 1. Klasse)

Prinzessin Amirah verliebt sich in den Fischer Jamil, einen hübschen, aber ziemlich frechen Burschen mit einer wunderschönen Stimme. Wie sich trotz großer Unterschiede Vertrauen entwickelt, wie Angst schwindet und Mut wächst, davon handelt diese Oper – ein arabisches Märchen über das Glück, das man erleben kann, wenn Menschen füreinander einstehen. Musiziert und erzählt wird auf mehreren Spielebenen, wobei insbesondere der Kinderchor, junge Menschen von heute, aktiv Einfluss auf das Geschehen der Märchenhandlung nimmt. Das Geschichten-Erzählen für Kinder rückt wieder ins Bewusstsein unserer Tage. Begleitend zu dieser Märchenoper finden musikalische Workshops mit Dresdner und geflüchteten Kindern auf Arabisch und Deutsch statt.

Juan Crióstomo de Arriaga (1806-1828)
"Die arabische Prinzessin" oder "Das wiedergeschenkte Leben"
Märchenoper mit Kinderchor, Solisten, Schauspielern und Orechester

Libretto von Paula Fünfeck nach einem arabischen Märchen

Konzept und musikalische Einrichtung von Anna-Sophie Brüning

 

Gunter Berger | Musikalische Leitung
Marita Erxleben | Regie
Julia Schiller | Bühnenbild
Philharmonischer Kinderchor Dresden
Mitglieder der Dresdner Philharmonie
Arabische Gäste und Instrumente

Im Chorblog kann sich zum Werdegang der Dresdner Version der Märchenoper belesen werden.

Mehr...

Unterrichtsmaterialien finden Sie hier.