Matthias Franz

Matthias Franz

wurde in Pfaffenhofen an der Ilm geboren, wo er mit neun Jahren auf dem Tenorhorn seinen ersten Unterricht erhilet. Mit 16 Jahren erlernte er zusätzlich Posaune.
Im Jahr 2000 erreichte er beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« einen 1. Preis. Weitere Auszeichnungen wie der Kulturförderpreis der Stadt Pfaffenhofen motivierten ihn, an der Münchner Musikhochschule Posaune bei Wolfram Arndt zu studieren.

Während seines Studiums war er Praktikant bei den Hofer Symphonikern und am Theater Coburg, sammelte Orchestererfahrungen u.a. beim Bundesjugendorchester, am Theater Lübeck sowie bei den Münchner Symphonikern.
2006 erhielt er einen Aushilfsvertrag als Soloposaunist bei der Jenaer Philharmonie. Kurz darauf wechselte er als Soloposaunist zur Niederbayerischen Philharmonie in Passau.
Mit seinem Blechbläserquintett »Contra Brass München« erreichte er 2009 beim Internationalen Jan Koetsier-Wettbewerbs den 1. Preis.


Seit 2009 ist er nun Soloposaunist der Dresdner Philharmonie.