Christine Brewer

Christine Brewer

Die Auftritte der Grammy-preisgekrönten amerikanischen Sopranistin Christine Brewer in Oper, Konzert und Rezital sind von ihrem einzigartigen Timbre geprägt, das zugleich warm und brillant ist und mit einer lebendigen Persönlichkeit und emotionaler Ehrlichkeit verbunden ist. Bezeichnet als eine der Top 20 Soprane aller Zeiten (BBC Music), machen ihr umfangreiches Repertoire, ihr goldener Ton und dessen grenzenlose Kraft sie zu einem Publikumsliebling und einer begehrten Künstlerin für Tonaufnahmen.

Auf der Opernbühne wird Christine Brewer für ihre bemerkenswerte Darstellung der Titelrolle in Strauss' Ariadne auf Naxos, die sie mit der Metropolitan Opera, der Opéra de Lyon, der Santa Fe Opera und der English National Opera dargeboten hat, hoch angesehen. Mit der Rolle in Wagners Tristan und Isolde an der San Francisco Opera, der Färberin in Strauss' Die Frau ohne Schatten in der Lyric Opera of Chicago und der Paris Opera und Lady Billows in Brittens Albert Herring in der Santa Fe Opera und der Los Angeles Opera.
Sie schuf die Rolle von Schwester Aloysius in der Weltpremiere von Doug Cuomos Oper Doubt mit der Minnesota Opera im Jahr 2013.

In der Saison 2017/18 singt sie Barber's Knoxville: Sommer 1915 mit dem Symphony NH, Strauss‘ Vier Letzte Lieder mit dem Duluth Superior Symphony Orchestra und Szenen aus Wagners Götterdämmerung mit dem Jacksonville Symphony unter der Leitung von Courtney Lewis.

Christine Brewer setzt ihre Arbeit mit Studenten aus Marissa, Illinois in einem Programm namens Opera-tunities fort, welches nun seit 14 Jahren besteht. Sie arbeitet auch mit den Gesangsstudenten an der Webster University. 2015 erhielt Christine Brewer einen Bronze-Star auf dem St. Louis Walk of Fame.

Die Diskografie von Christine Brewer umfasst über 25 Aufnahmen. Ihre jüngste Aufzeichnung, Divine Redeemer bei Naxos, beinhaltet Interpretationen mit dem Konzertorganisten Paul Jacobs.