Chor und Orchester

Dresdner Kreuzchor im Kulturpalast

Dresdens berühmter Knabenchor mit Schuberts As-Dur-Messe und dem Gloria von Poulenc.

25.5.

Samstag | 25.5.2024
19.30 Uhr Konzertbeginn

Die Konzerteinführung im Veranstaltungssaal der Zentralbibliothek (1. OG) beginnt eine Stunde vor dem Konzert.
Konzertsaal im Kulturpalast, Dresden
Saalplan
59 | 49 | 42 | 36 | 27 | 20 €
9 € für Schüler & Junge Leute
ab 10 € für Dresden-Pass
7 € für Last Minute
Wer erhält Ermäßigungen? Lesen Sie hier.
 

26.5.

Sonntag | 26.5.2024
18.00 Uhr Konzertbeginn

Die Konzerteinführung im Veranstaltungssaal der Zentralbibliothek (1. OG) beginnt eine Stunde vor dem Konzert.
Konzertsaal im Kulturpalast, Dresden
Saalplan
59 | 49 | 42 | 36 | 27 | 20 €
9 € für Schüler & Junge Leute
ab 10 € für Dresden-Pass
7 € für Last Minute
Wer erhält Ermäßigungen? Lesen Sie hier.
 

Zum Konzert

Vieles ist ungewöhnlich an Schuberts As-Dur-Messe. Ganze drei Jahre arbeitete er an ihr, das ist ungewöhnlich lange für Schubert. Es gab auch keinen Auftraggeber, wir das sonst in der Zeit üblich war. Und schließlich ist die Tonart erstaunlich: As-Dur schwebt zwischen Tragik und Schwermut auf der einen und strahlender Festlichkeit auf der anderen Seite. Von all dem hat die Musik etwas, und vielleicht ist das auch der Grund, warum diese Messe so beliebt ist.
Der Dresdner Kreuzchor kehrt damit in den Dresdner Kulturpalast zurück und setzt die große Tradition gemeinsamer Konzerte mit der Dresdner Philharmonie fort.

Programm

Franz Schubert
Messe As-Dur für Soli, Chor und Orchester

Francis Poulenc
Gloria für Sopran, Chor und Orchester

Mitwirkende

Martin Lehmann
Dirigent
Elsa Benoit
Sopran
Anna Lucia Richter
Mezzosopran
Patrick Grahl
Tenor
Klaus Häger
Bass
Dresdner Kreuzchor
Dresdner Philharmonie

Biografien

Martin Lehmann

Seit Herbst 2022 ist Martin Lehmann der 29. Kreuzkantor, womit er eines der renommiertesten Ämter der evangelischen Kirchenmusik ausfüllt. In seinen Kinder- und Jugendjahren war er selbst Kruzianer, später studierte später in Dresden Chor- und Orchesterleitung. Als Assistent von Hans-Christoph Rademann beim Dresdner Kammerchor sammelte er während seines Studiums wichtige Erfahrungen. Nach Stationen in Leipzig und Wuppertal übernahm er 2012 für zehn Jahre die Leitung des Windsbacher Knabenchors.

Biografie lesen

Elsa Benoit

Die französische Sopranistin Elsa Benoit begann ihre Karriere 2011 an der Niederländischen Nationalen Opernakademie in Amsterdam und anschließend im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper. Feste Engagements hatte sie am Theater Klagenfurt und im Ensemble der Bayerischen Staatsoper, bevor sie sich 2021 für die Freiberuflichkeit entschied. In der Saison 2023/24 ist sie neben dem Konzert mit der Dresdner Philharmonie u. a. an der Oper Köln und gleich mehrfach bei den Berliner Philharmonikern zu Gast.

Biografie lesen

Anna Lucia Richter

Anna Lucia Richter stammt aus einer traditionsreichen Musikerfamilie und hat sich international als vielseitig wandelbare Mezzosopranistin in den Bereichen Lied, Oper und Konzert etabliert. Ihre Stimme, die gekonnt barocke Leichtigkeit mit romantischer Dramatik verknüpft, sowie ihre Darstellungskraft erschließen ihr dabei ein breit gefächertes Repertoire von Bach bis Rihm. Internationale Auftritte an Opern- und Konzerthäusern sowie zahlreiche CD-Aufnahmen zeugen davon.

Biografie lesen

Patrick Grahl

Patrick Grahl war zunächst Mitglied des Thomanerchores und studierte anschließend Gesang, ebenfalls in seiner Heimatstadt Leipzig. Während des Studiums sammelte der Tenor bereits Erfahrungen auf der Opernbühne. 2016 wurde er mit dem 1. Preis des Leipziger Bach-Wettbewerbs ausgezeichnet, was ihm die Türen als Oratorien- und Konzertsänger öffnete. Er hat bereits mit Dirigenten wie Daniele Gatti, Manfred Honeck, Ton Koopman, Andrew Manze, Omer Meir Wellber und Hans-Christoph Rademann gearbeitet.

Biografie lesen

Klaus Häger

Seit über 30 Jahren ist der Bariton Klaus Häger auf den Bühnen dieser Welt aktiv, insbesondere die großen Werke Bachs und die Opern Mozarts lagen immer wieder im Zentrum seines künstlerischen Schaffens. Die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Christian Thielemann, Zubin Mehta, Riccardo Chailly, René Jacobs und Helmuth Rilling prägte seinen künstlerischen Werdegang. Seit 2004 ist er Professor für Gesang in Rostock.

Biografie lesen

Dresdner Kreuzchor

Der Dresdner Kreuzchor ist einer der ältesten und berühmtesten Knabenchöre der Welt. Eine seiner wichtigsten Aufgaben ist auch nach über 800 Jahren, in den liturgischen Diensten der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt zu singen, wo er in Vespern und Gottesdiensten auftritt und regelmäßig Konzerte mit hervorragenden Werken geistlicher Musik gibt. Zudem gehen die Kruzianer, die seit 2022 unter der Leitung von Martin Lehmann singen, als Kulturbotschafter Dresdens regelmäßig auf Tourneen im In- und Ausland.

Biografie lesen

Dresdner Philharmonie

Spitzenklasse!

Das ist der Anspruch der Dresdner Philharmonie. Das Orchester steht für Konzerte auf höchstem künstlerischen Niveau, musikalische Bildung für jedes Alter und den Blick über den musikalischen Tellerrand hinaus. Gastspiele auf fast allen Kontinenten und die Zusammenarbeit mit Gästen aus aller Welt haben den Ruf der Dresdner Philharmonie in der internationalen Klassikwelt verankert.  

Biografie lesen

Ähnliche Konzerte

  • Ticket

    Wollen Sie Konzerttickets bestellen? Unter Ticket-Infos haben wir alle Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.

  • Newsletter

    Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über kurzfristige Angebote und Neuerungen zu Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie, die Sie besonders interessieren.