abgeFRACKt!

Die Dresdner Philharmonie geht neue Wege

»Klassische Konzerte sind mir zu lang, ich weiß nicht, wann ich klatschen darf und wahrscheinlich verstehe ich die Musik auch gar nicht.« Hast du dich wiedererkannt? Dann haben wir etwas für dich… abgeFRACKt – klingt eher nicht so nach klassischer Musik?

Hat aber viel damit zu tun! Wir laden zu Kurzkonzerten ein, die nicht so sind wie unsere normalen Sinfoniekonzerte. Sie dauern nur ungefähr eine Stunde, auf dem Programm steht ein Werk, das seine Hörer:innen einfach in sich hineinzieht, egal, ob man schon mal klassische Musik gehört hat oder nicht.

Und wie der Name schon sagt – die Musiker:innen sitzen nicht im Frack auf der Bühne … Wer mehr über das Gehörte wissen möchte, kann sich dabei sozusagen live informieren. Die »Wolfgang«-App macht’s möglich. Du lädst sie einfach aufs Smartphone und bekommst Infos über die Musik eingespielt, die gerade auf der Konzertbühne läuft. Nach dem Konzert ist vor dem Nachhause-Gehen – warum nicht hinterher bei einem Glas Bier oder Wein im Kulturpalast bleiben und in unseren Lounge-Bereichen einfach noch die Musik nachwirken lassen, dich mit Freund:innen unterhalten oder vielleicht schon mal schauen, wann wir das nächste Mal abFRACKen.

© Dresdner Philharmonie // Simon Porath

Die nächsten abgeFRACKt! Konzerte