Aktuelles zu unseren Konzerten

Freude! Wir freuen uns, noch vor der Sommerpause wieder für unser Publikum einige kurzfristig geplante Konzerte bei den Filmnächten am Elbufer spielen zu können. So sind Tickets für Peter und der Wolf und eine Sommerliche Serenade erhältlich.

Die bereits für den Zeitraum vom 13. März bis 10. Juli 2020 abgesagten Veranstaltungen bleiben dennoch abgesagt. Das betrifft auch Veranstaltungen Fremder Dritter im Konzertsaal im Kulturpalast. Sie haben noch Tickets für abgesagte Konzerte der Dresdner Philharmonie? Ihr Fragen werden hier beantwortet. Die notwendigen Formulare finden Sie unten anstehend.

Der Tickettresen im Kulturpalast ist zu diesen Zeiten für den Verkauf der oben genannten Veranstaltungen geöffnet:
Mo-Fr 13-18 Uhr | Sa 10-14 Uhr

Bitte beachten Sie zudem unsere Sonderöffnungszeiten vom 20. Juli 2020 bis zum 23. August 2020:
Mo-Mi 10-15 Uhr
Do-Fr 13-18 Uhr
Sa geschlossen

In der Woche vom 3. August 2020 bis 9. August 2020 bleibt der Tickettresen geschlossen.


Wir freuen uns, Sie wieder begrüßen zu dürfen!

Ihr Besucherservice der Dresdner Philharmonie

für Tickets, die im Ticketservice oder Webshop der Dresdner Philharmonie gebucht wurden...

... für alle weiteren Mietveranstaltungen, für die kein Ersatztermin vorliegt.

AUSNAHMEN:

23. MÄRZ 2020: PINK FLOYD:
Ticketrückgabe direkt beim Veranstalter Concert-& Eventagentur Platner GmbH
Weitere Informationen auf Nachfrage: info@agentur-platner.de


4. UND 5. APRIL 2020: HARRY POTTER:
Die Konzerte wurden verschoben auf den 24. und 25. April 2021.
Rücküberweisung der Ticketpreise war bis 15.5. möglich. Die Rücknahme später eingetroffener Ticketrückerstattungswünsche ist in Klärung.

Aus dem Archiv:
 
Sehr geehrte Gäste,

nach der Entscheidung der Bundesregierung und der Landesregierungen vom 15. April 2020 muss die Dresdner Philharmonie zum Schutz von Künstlern und Publikum alle ihre regulär geplanten Konzerte bis zum Ende der Konzertsaison 2019/2020 (auch die Open Air Veranstaltung am 10.07.2020 !) absagen. Das betrifft auch Veranstaltungen Fremder Dritter im Konzertsaal im Kulturpalast.

Besucher, die bereits Tickets für Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie bis zum Ende der Konzertsaison 2019/2020 erworben haben, können diese über den Ticketservice in einen Gutschein tauschen, spenden oder einen Antrag auf Rücküberweisung stellen. Das Formular ist unten zu finden.
 
Allen Abonnenten wird automatisch der Wert ihrer Konzerttickets für alle Veranstaltungen bis Ende der Saison 2019/20 auf ihr Kundenkonto gebucht. Es kann dann in der kommenden Saison verrechnet werden.

Tickets für Konzerte der Dresdner Philharmonie und Konzerte anderer Veranstalter können ausschließlich über die Vorverkaufsstelle oder das Ticketportal zurückerstattet werden, wo sie erworben wurden. Das notwendige Formular finden Sie ebenfalls unten anstehend.

 
Sie erreichen uns über:
ticket@dresdnerphilharmonie.de
0351 4866 866


Um etwas Geduld wird gebeten, die Bearbeitung wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Deshalb bitten wir Sie, vor KW 38 von Rückfragen abzusehen.

Wir hoffen, Sie bald wieder im Konzertsaal begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie gesund!

Ihre Dresdner Philharmonie

Aus der Pressemitteilung der Dresdner Philharmonie vom 16. April 2020:

Annekatrin Klepsch, Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden:
"Die Besucher des Kulturpalastes und der Dresdner Philharmonie wie auch das Orchester und die Künstlerinnen und Künstler üben seit fünf Wochen Verzicht. Die Corona-Pandemie erfordert es leider, dass der Kulturpalast wie alle Konzertsäle bis auf weiteres geschlossen bleiben muss und ich danke allen für ihr Verständnis und das Engagement, im Internet die Musik erlebbar zu machen. Wir bereiten uns mit den Kultureinrichtungen auf die schrittweise Wiedereröffnung vor und freuen uns, wenn die Dresdner Philharmonie nach dem Sommer wieder live zu erleben sein wird."
 
Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie:
„Leider war bereits in den letzten Wochen abzusehen, dass die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus verlängert werden müssen. Nun tatsächlich weitere Konzerte absagen zu müssen, ist für uns alle betrüblich! Allerdings haben uns die letzten Wochen auch gezeigt, was uns unsere Konzerte im Kulturpalast bedeuten und wie wichtig Musik für uns alle ist. Positiv stimmt mich, dass wir zur Zeit alle rasant schnell lernen. In kürzester Zeit haben wir neue Formate geschaffen, mit denen unsere Musikerinnen und Musiker und unsere internationalen Künstler präsent bleiben und wir Kontakt zu unserem Publikum halten können.
Wir kommunizieren intensiv in Telefon- und Videokonferenzen und üben uns privat und beruflich darin, emotionale Nähe auch auf Distanz zu erhalten. Ich bin deshalb zuversichtlich, dass wir in absehbarer Zeit nach und nach auch wieder an eine Zukunft mit Konzerten im Kulturpalast denken können – weiterhin sicher unter Einhaltung aller notwendigen Schutzmaßnahmen.“

Pressemitteilung der Dresdner Philharmonie vom 12. März 2020:

Corona-Krise: Absage von Veranstaltungen im Konzertsaal des Kulturpalasts Dresden

Der Anweisung des Sächsischen Ministerpräsidenten und der Sächsischen Gesundheitsministerin am gestrigen 11. März 2020 in Bezug auf den Umgang mit Großveranstaltungen in Sachsen und der nachfolgenden Umsetzungsanordnung der Landeshauptstadt Dresden sowie den Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts folgend, ist die Dresdner Philharmonie zur Entscheidung gekommen, ab sofort alle Veranstaltungen im Konzertsaal des Kulturpalasts bis einschließlich 19. April 2020 abzusagen. Das betrifft auch Veranstaltungen Fremder Dritter.

Dazu führen auch insbesondere folgende Erwägungen in Hinsicht auf die Risikobewertung:

  • bei Veranstaltungen im Konzertsaal kommen viele Menschen zusammen, deren regionale Herkunft nicht vorab geklärt werden kann;
  • es befinden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit Personen aus Risikogebieten im Saal; auch ihre Identifizierung ist vorab nicht mit letzter Sicherheit möglich;
  • viele Veranstaltungen im Kulturpalast werden v. a. von älteren Menschen besucht, die z.T. Vorerkrankungen haben und zu besonderen Risikogruppen gehören;
  • es kommt im Konzertsaal zwangsläufig zu engerer Interaktion der Besucher.

Es ist derzeit nicht möglich, für eine zusätzliche Raumbelüftung im Konzertsaal zu sorgen; auch die Einführung zusätzlicher Hygienemaßnahmen gestaltet sich aufgrund der aktuellen Versorgungslage als schwierig.

Robert-Christian Schuster, stellvertretender Vorsitzender des Orchestervorstands der Dresdner Philharmonie zur Konzertabsage:

„Wir Musikerinnen und Musiker bedauern außerordentlich, die vielversprechenden, gerade begonnenen Proben für die bereits ausverkauften nächsten Konzerte jetzt abbrechen zu müssen. Gleichwohl sind wir absolut von der Notwendigkeit dieser Entscheidung überzeugt und tragen sie mit. Wir hoffen auf das Verständnis unseres Publikums und darauf, unseren Spielbetrieb sobald wie möglich wieder aufnehmen zu können.