Anna Vinnitskaya

Artist in Residence 2019 | 2020

Anna Vinnitskaya wird von Publikum und Kritik gleichermaßen bescheinigt, nicht nur spektakuläre Feuerwerke zünden, sondern mit ihrem farbenreichen Klang und der Fähigkeit zur Gestaltung langer, durchdachter Bögen auch große Gemälde malen zu können.

Vinnitskayas Repertoire reicht von Bach bis Gubaidulina. Ihre besondere Liebe gilt den großen Russen wie Rachmaninow, Prokofjew, Schostakowitsch und dem schillernden Klavierwerk von Ravel, Debussy, Chopin. In jüngerer Zeit erregte sie mit Brahms und Bartók Aufsehen.

Als Artist in Residence der Dresdner Philharmonie in der Saison 2019/2020 wird Anna Vinnitskaya alle Facetten ihres Klavierspiels präsentieren. Sergei Prokofjews Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll ist ein Paradewerk des musikalischen Expressionismus und eignet sich in besonderer Weise dafür, alle Register pianistischer Meisterschaft im Zusammenspiel mit dem großen Orchester zu ziehen. Ein Rezital gibt ihr Gelegenheit, die großen Meister der romantischen Klaviermusik Schumann, Brahms und Chopin nebeneinander zu stellen, kontrastiert von der einzigartigen Klanglichkeit der Bartók-Sonate.

Gemeinsam mit Evgeni Koroliov, Ljupka Hadzigeorgieva und dem Philharmonischen Kammerorchester begibt sie sich auf einen Bach-Marathon, in dem nicht weniger als drei Klaviere zum Einsatz kommen. Mit der Dresdner Philharmonie unter der Leitung von Marek Janowski gibt sie ein Konzert in der Philharmonie Köln. Das Dritte Klavierkonzert von Rachmaninow schließlich bildet den hochvirtuosen Abschluss ihrer Residency.

Der 1. Preis beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel 2007 war für Anna Vinnitskaya der Auftakt zu einer internationalen Karriere. Zu den Dirigenten, mit denen sie bisher zusammengearbeitet hat, gehören sowohl Pultstars der jüngeren Generation wie Andris Nelsons, Kirill Petrenko, Krzysztof Urbański als auch Altmeister wie Marek Janowski und Vladimir Fedoseyev.

CD-Einspielungen von Anna Vinnitskaya wurden mit zahlreichen Preisen wie dem Diapason d’Or, der Gramophone Editor’s Choice und dem ECHO Klassik ausgezeichnet. 

Gebürtig aus dem russischen Novorossijsk, lebt Vinnitskaya, nach Studien bei Sergei Ossipienko in Rostow, seit 2002 in Hamburg, zunächst als Meisterschülerin bei Evgeni Koroliov, heute als Professorin an der Hochschule für Musik und Theater.