Alexej Bröse © Markenfotografie

Alexej Bröse

Schlagzeuger
im Orchester seit 2009

Alexej Bröse ist seit 2009 1.Schlagzeuger bei der Dresdner Philharmonie. Zuvor sammelte er Orchestererfahrung im Jugendorchester der Europäischen Union EUYO, am Nationaltheater Mannheim und als Stipendiat der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker.

Nach ersten musikalischen Erfahrungen auf dem Klavier entdeckte er mit 16 Jahren seine Liebe zum Schlagzeug und wurde bereits ein Jahr später als Jungstudent in die Klasse von Prof. Edgar Guggeis am Musikgymnasium »Carl Philipp Emanuel Bach« Berlin aufgenommen. Nach dem Abitur studierte er bei Prof. Franz Schindlbeck, Prof. Rainer Seegers und Prof. Biao Li an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin.

Alexej Bröse erhielt Preise bei mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben, wurde mit dem »Fine Arts Award« des Interlochen Arts Camp USA ausgezeichnet und konzertiert
weltweit mit Orchestern, als Solist und Kammermusiker, unter anderem mit dem GrauSchumacher Piano Duo und dem Ensemble Mediterrain.

Schon während seines Studiums beschäftigte sich Alexej Bröse leidenschaftlich mit dem Unterrichten, machte parallel zum Schlagzeugstudium sein Pädagogikdiplom und unterrichtet Orchesterschlagzeug an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und ist als Lehrbeauftragter für Schlagzeug an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin tätig.