Cristian Măcelaru © Adriane White

Cristian Măcelaru

Der mit dem GRAMMY Award ausgezeichnete Dirigent Cristian Măcelaru ist künstlerischer Leiter des George-Enescu-Festivals und -Wettbewerbs, Musikdirektor des Orchestre National de France, Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters, künstlerischer Leiter und Chefdirigent des World Youth Symphony Orchestra des Interlochen Center for the Arts sowie Musikdirektor und Dirigent des Cabrillo Festival of Contemporary Music.

 

Beim George-Enescu-Festival 2023, seiner ersten Saison als künstlerischer Leiter, leitet Măcelaru die George-Enescu-Philharmonie, das WDR Sinfonieorchester und das Orchestre National de France sowie das Rumänische Jugendorchester. Zu den weiteren Höhepunkten der Saison 2023/24 zählen Măcelarus Debüt beim Philharmonia Orchestra sowie Wiedereinladungen zum NDR Elbphilharmonie Orchester, zum Schwedischen Radio-Sinfonieorchester, zum Cincinnati Symphony Orchestra und zum St. Louis Symphony Orchestra.

 

Zusätzlich zu ihren regelmäßigen Auftritten in Paris werden Măcelaru und das Orchestre National de France auf Tournee nach Spanien und Österreich gehen und auch bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2024 in Paris auftreten. In dieser Saison wird er auch mit dem WDR Sinfonieorchester in China und Südkorea auftreten.

 

In den vergangenen Spielzeiten war Măcelaru in Europa unter anderem mit dem Concertgebouworkest, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Gewandhausorchester Leipzig, den Wiener Symphonikern, dem Tonhalle-Orchester Zürich, der Staatskapelle Berlin und dem Budapest Festival Orchestra zu hören. In Nordamerika leitete er das New York Philharmonic, das Los Angeles Philharmonic, das National Symphony Orchestra, das Chicago Symphony Orchestra, das Boston Symphony Orchestra, das San Francisco Symphony, das Cleveland Orchestra und das Philadelphia Orchestra, wo er drei Spielzeiten lang Conductor-in-Residence war.

 

Konzerte mit Cristian Măcelaru