Katharina Wincor

Katharina Wincor

Die österreichische Dirigentin Katharina Wincor ist ein aufstrebendes, charismatisches Talent.
Im Jahr 2021 gab sie ihr von der Kritik gefeiertes Debüt beim Dallas Symphony Orchestra mit Werken von Mendelssohn, Schubert und Anna Clyne, gefolgt von Auftritten bei den Festivals in Grafenegg und Gstaad. Zu den Höhepunkten der Saison 2021/22 gehören Debüts mit dem Bruckner Orchester Linz, der Dresdner Philharmonie, dem Cincinnati Symphony Orchestra bei den Maifestspielen mit Bernsteins Candide, den Salzburger Festspielen, wo sie zehn Aufführungen der Kinderoper Der Teufel mit den drei goldenen Haaren leitet, und dem Brevard Music Center Summer Festival. Auf Einladung des Dirigenten Laurence Equilbey wird Wincor auch als Chorleiterin für zwei Aufführungen von Beethovens Missa Solemnis mit dem Orchester der Opéra de Rouen Normandie fungieren.
Ihre frühere Teilnahme an Meisterkursen und Wettbewerben ermöglichte ihr die Zusammenarbeit mit weltberühmten Orchestern - u. a. dem Danish National Symphony Orchestra, dem Bamberger Symphony Orchestra und dem City of Birmingham Symphony Orchestra. Sie war eine von nur vier Dirigenten, die von Iván Fischer zu einem Meisterkurs beim Royal Concertgebouw Orchestra eingeladen wurden, und wurde anschließend als seine Assistenzdirigentin für besondere Projekte mit dem Budapest Festival Orchestra engagiert. Weitere Mentoren sind Fabio Luisi, Riccardo Muti und David Zinman.
Beim Gstaad Menuhin Festival 2017 erhielt Katharina den prestigeträchtigen Neeme-Järvi-Preis und wurde beim Mahler-Wettbewerb 2020 mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

Konzerte mit Katharina Wincor