Sinfoniekonzert

Mendelssohns "Schottische"

Ein neues Werk unserer Composer in Residence und die 3. Sinfonie von Mendelssohn

Zum Konzert

Sie ist vier, als sie anfängt zu komponieren. Mit zwölf schreibt sie ihre erste Oper. Unsere Gastkomponistin Lera Auerbach begann früh, ihr Leben und ihre Kunst als eins zu begreifen. Dabei war und ist Musik nur ein Teil ihres Schaffens. Bekannt ist sie auch als Lyrikerin, bildende Künstlerin und Performerin. Ihre Sechste Sinfonie zeigt zudem ihr Engagement: Dieses bewegende, groß angelegte symphonische Werk wurde von Chiune Sugihara, dem japanischen Vizekonsul in Litauen, inspiriert, der während des Zweiten Weltkriegs Tausende Jüdinnen und Juden rettete. Das Stück ist ihm und all jenen gewidmet, die während des Holocaust ihr Leben riskierten, um jüdischen Menschen zu helfen. Lera Auerbach wurde von der renommierten japanisch-amerikanisch-israelischen Cellistin Kristina Reiko Cooper gebeten, das Werk zu schreiben. Ihr Schwiegervater, Irving Rosen, war einer der Tausenden jüdischen Flüchtlinge, denen Sugihara mit einem Visum die Ausreise ermöglichte. Im Auftrag von Yad Vashem, der Internationalen Holocaust Gedenkstätte in Jerusalem, und der American Society for Yad Vashem ist so eine ganz eigene Klangwelt entstanden, die den Zuhörer auf vielen Ebenen aufrüttelt und bewegt.
Mendelssohns "Schottische" Sinfonie scheint das ganze Gegenteil zu sein, spricht sie doch musikalisch von unberührter Natur, von der kargen und schönen Landschaft Schottlands, die den jungen Mendelssohn tief beeindruckte. Aber auch hier gibt es sozusagen einen doppelten Boden: inspiriert wurde Mendelssohn nämlich bei einem Besuch des Schlosses von Maria Stuart. Die schottische Königin musste aus ihrem Land fliehen und wurde später hingerichtet - man vermutete Hochverrat…

Programm

Lera Auerbach
Sinfonie Nr. 6 "Vessels of Light" für Violoncello, Chor, Gesangssolisten, Flüsterer und Orchester - – Kompositionsauftrag von Yad Vashem zum 70-jährigen Bestehen (Deutsche Erstaufführung)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 3 a-moll "Schottische"

Mitwirkende

François Leleux
Dirigent
Kristina Reiko-Cooper
Violoncello
Prager Philharmonischer Chor
Kristín Anna Guðmundsdóttir
Sopran
Luzia Tietze
Alt
Shine Lee
Tenor
Tomasz Wija
Bass
Eliana Pliskin Jacobs
Sprecherin
Sasha Lurje
Sprecherin
Benjy Fox-Rosen
Sprecher
Karsten Troyke
Sprecher
Dresdner Philharmonie

Biografien

François Leleux

François Leleux - Dirigent und Oboist - ist bekannt für seine unbändige Energie und Leidenschaft. Zuletzt war Leleux künstlerischer Partner der Camerata Salzburg, Artist-in-Association beim Orchestre de Chambre de Paris und hat als Artist-in-Residence mit Orchestern wie dem hr-Sinfonieorchester, dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg, dem Berner Symphonieorchester, dem Norwegischen Kammerorchester und dem Orquesta Sinfónica de Tenerife zusammengearbeitet.

Biografie lesen

Kristina Reiko-Cooper

Die japanisch-amerikanische Cello-Virtuosin Kristina Reiko Cooper hat weltweit für ihre musikalische Vielfalt, ihre Kunstfertigkeit und ihre charismatische Bühnenpräsenz weltweit Anerkennung gefunden. Von der New York Times als "sensationell im Konzert" und von der Los Angeles Times als "beeindruckende Virtuosin" bezeichnete, trat Kristina als Solistin und Kammermusikerin auf vielen der bedeutendsten Bühnen der Welt auf, darunter Carnegie Hall, Lincoln Center, Suntory Hall in Tokio und Radio France in Paris.

Biografie lesen

Prager Philharmonischer Chor

Der Prager Philharmonische Chor, welcher in seine 89. Saison geht, wurde 1935 von Chorleiter und Lehrer Jan Kühn gegründet. Er ist damit der älteste tschechische Profichor. Aber auch im Ausland ist der Name des Chores ganz oben zu finden.

Biografie lesen

Kristín Anna Guðmundsdóttir

Die Sopranistin Kristín Anna Guðmundsdóttir wurde in Reykjavik, Island geboren. Bereits im Alter von vier Jahren sang sie in den Chören der Kirche von Langholt unter der Leitung von Jón Stefánsson und war solistisch aktiv.

Biografie lesen

Luzia Tietze

Die junge Mezzosopranistin Luzia Tietze stammt aus Süddeutschland und entwickelte schon früh eine Leidenschaft für die Musik.

Biografie lesen

Shine Lee

Der lyrische Leggiero-Tenor Kangyoon Shine Lee wurde in Seoul, Korea, geboren. Er machte seinen Abschluss an der Korea National University of Arts.

Biografie lesen

Tomasz Wija

Tomasz Wija erhielt seine musikalische Ausbildung von Tom Krause. Er gehört seit der Spielzeit 2019/20 dem Ensemble des Meininger Staatstheaters an. Dort übernimmt er die Partien des Biterolfs in Wagners „Tannhäuser“, des Dalands in „Der fliegende Holländer“, des Rambaldos in Puccinis „La Rondine“, und des Morales in „Carmen“ von Bizet.

Biografie lesen

Sasha Lurje

Sasha Lurje wurde in Riga, Lettland, geboren und singt, seit sie drei Jahre alt ist. Sie hat mit vielen Gruppen und in verschiedenen Stilrichtungen Erfahrungen gesammelt, darunter klassischer Gesang und Volksmusik, Jazz, Rock und Pop. Parallel zu ihrer Gesangskarriere wirkte sie auch in mehreren Theatergruppen mit, wo sie sich auf musikalisches und improvisiertes Theater konzentrierte.

Biografie lesen

Benjy Fox-Rosen

Benjy Fox-Rosen ist ein in den USA geborener Musiker und Forscher, der heute in Wien lebt. Er ist Dirigent des Wiener Stadttempelchors und begleitet dabei wöchentlich Kantor Shmuel Barzilai.

Biografie lesen

Karsten Troyke

Schauspieler, Sprecher, aber auch Sänger und Liedermacher - vor allem eigenwilliger Interpret - mit seltsam rauher Stimme.

Biografie lesen

Dresdner Philharmonie

Spitzenklasse!

Das ist der Anspruch der Dresdner Philharmonie. Das Orchester steht für Konzerte auf höchstem künstlerischen Niveau, musikalische Bildung für jedes Alter und den Blick über den musikalischen Tellerrand hinaus. Gastspiele auf fast allen Kontinenten und die Zusammenarbeit mit Gästen aus aller Welt haben den Ruf der Dresdner Philharmonie in der internationalen Klassikwelt verankert.  

Biografie lesen

Ähnliche Konzerte

  • Ticket

    Wollen Sie Konzerttickets bestellen? Unter Ticket-Infos haben wir alle Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.

  • Newsletter

    Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über kurzfristige Angebote und Neuerungen zu Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie, die Sie besonders interessieren.