Führung

Richard-Wagner-Stätten Graupa

Führung durch die Ausstellung

1.10.

Samstag | 01.10.2022
11.00 Uhr Konzertbeginn

Zum Konzert

1846 wurde in der nahe Dresden gelegenen Ortschaft Graupa Operngeschichte geschrieben. Für elf Wochen mietete sich hier Richard Wagner mit seiner Frau in einem Bauernhaus ein. Er war in dieser Zeit Kapellmeister am Königlichen Hoftheater in Dresden, der heutigen Semperoper, und wollte sich in den Sommermonaten von den Strapazen seines Dienstes erholen. In einem Schaffensrausch entstand hier der musikalische Entwurf seiner Oper „Lohengrin“.

Zu dem Museum gehört heute neben dem bäuerlichen „Lohengrinhaus“ auch das benachbarte Jagdschloss Graupa. Letzteres beherbergt eine multimedial gestaltete Ausstellung zu Wagner in Sachsen und zu seinem künstlerischen Werk. Der wissenschaftliche Leiter des Museums, Dr. Wolfgang Mende, führt durch beide Häuser. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Entstehung und dem Ideenhintergrund des „Ring des Nibelungen“, dessen Anfänge in die Dresdner Revolutionszeit der Jahre 1848/49 zurückreichen.

Dauer: ca. 90 Minuten, max. 40 Personen

Sonntag, 9.10., 11:00 Uhr: weitere öffentliche Spezialführung

Ähnliche Konzerte

  • Ticket

    Wollen Sie Konzerttickets bestellen? Unter Ticket-Infos haben wir alle Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.

  • Newsletter

    Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über kurzfristige Angebote und Neuerungen zu Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie, die Sie besonders interessieren.