Kammerkonzert

Terzetto

Das Philharmonische Streichtrio mit Werken von Schubert, Dvorák und Beethoven

15.1.

Sonntag | 15.1.2023
18.00 Uhr Konzertbeginn
Konzertsaal im Kulturpalast, Dresden
Saalplan
15 €
9 € für Junge Leute

Zum Konzert

Mehr als ein Vierteljahrhundert ist es her, dass sich Konzertmeisterin Heike Janicke, Solocellist Ulf Prelle und der Bratschist Andreas Kuhlmann zusammenfanden um ein Trio zu gründen. In diesen 25 Jahren haben sich die drei Philharmoniker:innen einen hervorragenden Ruf erarbeitet: Mit zeitgemäßen Interpretationen, spannendem Repertoire und einer Intensität des Zusammenspiels, die ihresgleichen sucht. In ihrem Kammerkonzert rücken sie neben Werken von Schubert und Brahms eines der „Romantischen Stücke“ von Antonín Dvořák in den Mittelpunkt. Sein „Terzetto“ ist quasi eine Miniatur, in der der Komponist mit ganz wenigen Mitteln alle Reize des Streicherklangs hervortreten lässt.

Programm

Franz Schubert
Streichtrio B-Dur D 581 (1817)

Antonín Dvorák
Terzetto (1887)

Ludwig van Beethoven
Streichtrio Es-Dur op. 3 (1794)

Mitwirkende

Philharmonisches Streichtrio Dresden
Ensemble
Heike Janicke
Violine
Andreas Kuhlmann
Viola
Ulf Prelle
Violoncello

Biografien

Philharmonisches Streichtrio Dresden

Seit nunmehr 20 Jahren ist das Philharmonische Streichtrio Dresden ein Botschafter seines international bekannten Orchesters und seiner weltberühmten Kulturstadt. Es entstand 1996, als sich mit Heike Janicke, Andreas Kuhlmann und Ulf Prelle drei führende Musiker der Dresdner Philharmonie zur gemeinsamen Probenarbeit zusammenfanden.

Biografie lesen

Heike Janicke

Konzertmeisterin der 1. Violinen

Heike Janicke studierte in ihrer Heimatstadt Dresden bei Prof. Heinz Rudolf und Prof. Gustav Schmahl. Es folgten Meisterkurse bei Josef Suk, Max Rostal und Yehudi Menuhin sowie das Solistenexamen bei Wolfgang Marschner.

Biografie lesen

Andreas Kuhlmann

Andreas Kuhlmann begann das Viola-Studium an der Folkwang-Musikhochschule in Essen bei Prof. Konrad Grahe. Das Konzertexamen bei Prof. Emile Cantor in Trossingen und weitere Studien bei Prof. Serge Collot in Paris schlossen sich an. Als Bratschist des Werethina-Quartetts macht er seinen Kammermusikabschluss mit Auszeichnung.

Biografie lesen

Ulf Prelle

Solo-Cellist

lf Prelle begann sein Violoncello-Studium in den USA beim La Salle-Quartett und bei Zara Nelsova. Weitere Studien führten ihn nach Basel zu Thomas Demenga und nach Köln zu Boris Pergamenschikow. Anschließend war er Stipendiat der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker. Mehrfach war er Erster Preisträger von Hochschulwettbewerben und trat solistisch mit so renommierten Orchestern wie dem Cincinnati Chamber Orchestra und dem Sinfonieorchester Basel auf.

Biografie lesen

Ähnliche Konzerte

  • Ticket

    Wollen Sie Konzerttickets bestellen? Unter Ticket-Infos haben wir alle Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.

  • Newsletter

    Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über kurzfristige Angebote und Neuerungen zu Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie, die Sie besonders interessieren.