Kurzkonzert

Best of Klassik: Le Sacre du printemps

Bei der Uraufführung ein Skandal, heute aus den Konzertsälen nicht mehr wegzudenken

21.3.

Freitag | 21.3.2025
19.30 Uhr Konzertbeginn
Konzertsaal im Kulturpalast, Dresden
Schloßstr. 2, 01067 Dresden
Saalplan
43 | 30 | 30 €
9 € für Schüler & Junge Leute
ab 15 € für Dresden-Pass
Wer erhält Ermäßigungen? Lesen Sie hier.

Zum Konzert

Mit unserem neuen Konzertformat "Best of Klassik" tauchen Sie in die bekanntesten Werke klassischer Musik. Mit einer Moderation zu Beginn führen wir kurz in das Werk ein und geben Hörhinweise. Anschließend können Sie die von uns ausgewählte Sinfonie im Kurzkonzert genießen. Danach begrüßen wir Sie gern and der Bar im Kulturpalast. Hier kommt unser Moderator mit der Dirigentin oder dem Dirigenten auf einer kleinen Bühne im Raum ins Gespräch. Dabei steht keine Musikwissenschaft auf dem Plan - vielmehr möchte Malte uns in die persönliche Welt unserer jeweiligen Gäste mitnehmen. Lauschen Sie entspannt bei einem Glas Wein spannenden Einblicken aus der Welt der Klassik.

Zum Konzert:

Zwanzig Holzbläser, acht Hörner, fünf Trompeten, drei Posaunen, zwei Basstuben, fünf Pauken und großes Schlagwerk, schon allein das würde reichen, um ein ganzes Fußballstadion zu beschallen! Bei Strawinskis "Sacre du printemps" kommen noch die Streicher dazu. Aber nicht, um Lärm zu machen, sondern um eine der berühmtesten Ballettmusiken des 20. Jahrhunderts zu spielen. Bei der Uraufführung 1913 war das Publikum empört und verließ mit Buhrufen den Saal. Damals ein Skandal, ist das Stück heute aus dem Konzertsaal nicht mehr wegzudenken.

Programm

Igor Strawinski
"Le sacre du printemps"

Mitwirkende

Jonathan Nott
Dirigent und Moderation
Dresdner Philharmonie

Biografien

Jonathan Nott

Der Brite Jonathan Nott ist für die intellektuelle und emotionale Tiefe seiner Interpretationen und für seine Kreativität bei der Entwicklung neuer Konzertformate bekannt. Von 2000 bis 2016 war er Chefdirigent der Bamberger Symphoniker, wo er die heutige Mahler Competition für junge Dirigent*innen mit ins Leben rief. 2014 übernahm er die Leitung des Tokyo Symphony Orchestra sowie der Jungen Deutschen Philharmonie, seit 2017 steht er ebenfalls an der Spitze des Orchestre de la Suisse Romande.

Biografie lesen

Dresdner Philharmonie

Spitzenklasse!

Das ist der Anspruch der Dresdner Philharmonie. Das Orchester steht für Konzerte auf höchstem künstlerischen Niveau, musikalische Bildung für jedes Alter und den Blick über den musikalischen Tellerrand hinaus. Gastspiele auf fast allen Kontinenten und die Zusammenarbeit mit Gästen aus aller Welt haben den Ruf der Dresdner Philharmonie in der internationalen Klassikwelt verankert.  

Biografie lesen

Ähnliche Konzerte

  • Ticket

    Wollen Sie Konzerttickets bestellen? Unter Ticket-Infos haben wir alle Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.

  • Newsletter

    Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über kurzfristige Angebote und Neuerungen zu Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie, die Sie besonders interessieren.