• Thierry Escaich © Guy Vivien Thierry Escaich © Guy Vivien

Philharmonie im Kulturpalast
Konzertsaal im Kulturpalast
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18 € | 5 €*
9 € Schüler, Studenten
* Für festgelegte Plätze im Parkett können Sie jeweils ab Montag 10.00 Uhr vor dem Konzert im Webshop und im Ticketservice Tickets für 5 € erwerben. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.

Himmelwärts

Debüt Maxime Pascal

Der französische Orgelvirtuose Thierry Escaich hat sich auch als Komponist einen hervorragenden Namen gemacht. ›La barque solaire‹ bezieht sich auf einen altägyptischen Mythos. Die Komposition ist von glanzvoller Farbigkeit geprägt. Aaron Coplands Orgelsinfonie ist ein faszinierendes, zukunftsweisendes Stück, das Pfade betritt, die noch heute zum Teil unbegangen sind. Igor Strawinskis ›Chant du rossignol‹ beruht auf einem Märchen von Hans Christian Andersen, das hier eine exquisite musikalische Umsetzung erfährt – mit originellen Chinoiserien. Olivier Messiaens ›L’ascension‹ besteht aus vier Meditationen über die Himmelfahrt. Dieses frühe Meisterwerk des Komponisten zeigt ihn bereits im Besitz völliger künstlerischer Sicherheit.

Thierry Escaich
›La barque solaire‹
Sinfonische Dichtung für Orgel und Orchester (2008)
Aaron Copland
Sinfonie für Orgel und Orchester (1924)
Igor Strawinski
›Le chant du rossignol‹
Sinfonische Dichtung (1917)
Olivier Messiaen
›L’ascension‹
Vier sinfonische Meditationen (1932)

Maxime Pascal | Dirigent
Thierry Escaich | Orgel
Dresdner Philharmonie