• Hanna-Elisabeth Müller © Chris Gonz Hanna-Elisabeth Müller © Chris Gonz

Konzertsaal im Kulturpalast
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18€

Dauer: 80 Min. ohne Pause

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN:
- personalisiertes Ticket
- Personaldokument
- negativen Test, Geimpften- oder Genesenennachweis
- Kinder & Schüler:innen müssen generell keinen Test nachweisen. Ab 16 Jahren bitten wir um Vorlage des Schülerausweises

Beethoven - Missa solemnis

„Von Herzen – möge es wieder zu Herzen gehen“

Für Chefdirigent Marek Janowski gehört die Missa solemnis zu den größten Herausforderungen für einen Dirigenten. Das gilt nicht nur für ihn selbst, sondern auch für die Solisten und den Chor, ist Beethoven in diesem Spätwerk doch musikalisch an Grenzen und noch darüber hinaus gegangen. Er selbst hielt die Missa für sein bestes Werk. Zu seinen Lebzeiten nahezu unverstanden, geht das Werk existenziellen Grundfragen des Lebens nach und ist für heutige Hörer:innen oft ein tiefgreifendes Musikerlebnis. Marek Janowski hat sich dafür eine herausragende Solistenriege und den exzellenten MDR-Rundfunkchor eingeladen.

Das Konzert war ursprünglich für das Beethovenjahr 2020 geplant.

Ludwig van Beethoven
Missa solemnis D-Dur für Soli, Chor und Orchester (1823)

Marek Janowski | Dirigent
Hanna-Elisabeth Müller | Sopran
Elisabeth Kulman | Alt
Christian Elsner | Tenor
Franz-Josef Selig | Bass
MDR Rundfunkchor
Philipp Ahmann | Einstudierung
Dresdner Philharmonie