Markus Poschner © Steffen Jänicke

Markus Poschner © Steffen Jänicke

Marzelline. Jutta Maria Böhnert

Marzelline. Jutta Maria Böhnert

Leonore. Anja Kampe © Sasha Vasiljev

Leonore. Anja Kampe © Sasha Vasiljev

Jaquino. John Heuzenroeder

Jaquino. John Heuzenroeder

Florestan. Klaus Florian Vogt © Alex Lipp

Florestan. Klaus Florian Vogt © Alex Lipp

Pizzaro. Gerd Grochowski

Pizzaro. Gerd Grochowski

Rocco. Dimitry Ivashchenko © Andreas Stirnberg

Rocco. Dimitry Ivashchenko © Andreas Stirnberg

Don Fernando. Detlef Roth

Don Fernando. Detlef Roth

Fidelio in Dresden, konzertant aufgeführt

Bei der konzertanten Aufführung Beethovens einzigen Opernwerks »Fidelio«, der »Befreiungsoper«, die zu ihrer Zeit und noch immer große Erfolge feierte und feiert, begibt sich die Dresdner Philharmonie mit großartiger Besetzung in den Endspurt der Saison 2013/2014. Unter der Leitung vom Ersten Gastdirigenten Markus Poschner übernehmen Klaus Florian Vogt und Anja Kampe die Hauptrollen Florestan und Leonore. Nicht weniger großartig zeigt sich die weitere Besetzung: Dimitry Ivashchenko als Rocco, Jutta Maria Böhnert als Marzelline, John Heuzenroeder als Jacquino und Detlef Roth als Don Fernando sind bereit, gemeinsam mit dem Philharmonischen Chor Dresden das Publikum am 28. und 29. Juni 2014 in Beethovens erfolgreicher Oper mitzureißen. Freiheit, Gerechtigkeit und Brüderlichkeit wollte der große Komponist in ihr zum Ausdruck bringen, durch die Rettung eines unschuldigen Helden aus höchster Not. Mit diesem Konzert beendet Markus Poschner seinen Beethovenzyklus und verabschiedet sich als Erster Gastdirigent von der Dresdner Philharmonie und ihrem Publikum.