Orchesterkonzert

Bruckner 9

Saisoneröffnung

10.9.

Samstag | 10.9.2022
19.30 Uhr Konzertbeginn

Die Konzerteinführung im Veranstaltungssaal der Zentralbibliothek (1. OG) beginnt eine Stunde vor dem Konzert. 
Konzertsaal im Kulturpalast, Dresden
Saalplan
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18 €
9 € für Junge Leute

11.9.

Sonntag | 11.9.2022
18.00 Uhr Konzertbeginn

Die Konzerteinführung im Veranstaltungssaal der Zentralbibliothek (1. OG) beginnt eine Stunde vor dem Konzert. 
Konzertsaal im Kulturpalast, Dresden
Saalplan
55 | 45 | 39 | 33 | 25 | 18 €
9 € für Junge Leute

Zum Konzert

Unvollendet? Ja, das Finale seiner neunten und letzten Sinfonie konnte Anton Bruckner nicht mehr fertigstellen. Und das, obwohl er zehn Jahre an diesem Werk gearbeitet und sie "dem lieben Gott" gewidmet hat. Aber auch wenn er den Schluss nicht selbst schrieb (umso mehr Versuche gab es, sie im nach seinem Tod doch noch zu vollenden!), so ist sie zum Beispiel mit ihrer kühnen Erweiterung der Harmonik ein Schritt in die musikalische Zukunft, der das Unvollendete völlig vergessen lässt. Ganz und gar nicht unvollendet ist Alban Bergs Kammerkonzert. Ganz im Gegenteil, Berg war zahlenversessen und hat der Zahl drei in diesem Werk quasi ein Denkmal gesetzt. Arabella Steinbacher wird mit ihrer Violine zeigen, wie eine Zahl zu Musik werden kann…

Programm

Alban Berg
Kammerkonzert für Klavier und Geige mit 13 Bläsern (1925)

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 9 d-Moll (1887-96)

Mitwirkende

Marek Janowski
Dirigent
Arabella Steinbacher
Violine
Kirill Gerstein
Klavier
Dresdner Philharmonie
Orchester

Biografien

Marek Janowski

Dirigent

Zur Dresdner Philharmonie kam Marek Janowski das erste Mal als Chefdirigent von 2001 bis 2003. Bereits in dieser Zeit überzeugte er durch ungewöhnliche und anspruchsvolle Pro­gram­me. Mit der Konzertsaison 2019/2020 kehrte er als Chefdirigent und künstlerischer Leiter zur Dresdner Philharmonie zurück.

Biografie lesen

Arabella Steinbacher

Arabella Steinbacher, die als eine der führenden Solistinnen unserer Zeit gefeiert wird, ist bekannt für ihr außerordentlich vielfältiges Repertoire, das die Höhepunkte der Klassik und Romantik ebenso umfasst wie die modernistischen Konzertwerke von Bartók, Berg, Britten, Glazunov, Gubaidulina, Hartmann, Hindemith, Chatschaturjan, Milhaud, Prokofjew, Schnittke, Schostakowitsch und Szymanowski.

Biografie lesen

Kirill Gerstein

"Das ist die Art von ernsthaftem, intelligentem und virtuosem Musizieren, die die klassische Musik am Leben erhält." (The Observer). Kirill Gerstein verbindet die Traditionen des russischen, amerikanischen und mitteleuropäischen Musizierens mit einer unstillbaren Neugierde. 

Biografie lesen

Dresdner Philharmonie

Musik für alle

Das ist der Anspruch der Dresdner Philharmonie. Das Orchester steht für Konzerte auf höchstem künstlerischen Niveau, musikalische Bildung für jedes Alter und den Blick über den musikalischen Tellerrand hinaus. Gastspiele auf fast allen Kontinenten und die Zusammenarbeit mit Gästen aus aller Welt haben den Ruf der Dresdner Philharmonie in der internationalen Klassikwelt verankert. Seit der Konzertsaison 2019/2020 ist Marek Janowski zum zweiten Mal Chefdirigent und künstlerischer Leiter der Dresdner Philharmonie. Schon in seiner ersten Amtszeit von 2001 bis 2003 überzeugte er durch ungewöhnliche und anspruchsvolle Programme.

Biografie lesen

Ähnliche Konzerte

  • Ticket

    Wollen Sie Konzerttickets bestellen? Unter Ticket-Infos haben wir alle Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.

  • Newsletter

    Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über kurzfristige Angebote und Neuerungen zu Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie, die Sie besonders interessieren.